Jump to content

GIGA ist eingestellt


GigiFan99
 Share

Recommended Posts

Einige werden es bestimmt schon wissen das Giga ab März eingestellt wird, warum und weshalb hat Stephan Borg in einen offenen Brief an die Community geschrieben.

Liebe GIGA Community,

es gibt keinen einfachen Weg zu schreiben, was ich Euch nun mitteilen werde. Aber es gibt einen richtigen - den direkten.

Wir werden unseren Geschäftsbetrieb einstellen. GIGA wird es ab Ende März nicht mehr geben. Ab sofort werden wir daher kein neues Programm mehr senden.

Diese Meldung wird in einigen Minuten über die Presseverteiler veröffentlicht - Ihr erfahrt es als erste, unmittelbar nach dem GIGA Team selbst.

Das ist jetzt sicher nicht gleich und einfach zu verstehen.

Was ist passiert und warum ist das passiert? Die Premiere AG, unser Eigentümer, wird sich zukünftig mehr um sein Hauptgeschäft, das Abonnentenfernsehen kümmern.

Das ist für uns alle eine traurige Entscheidung und sehr schade, da wir mit Premiere immer ein konstruktives Miteinander hatten. Mit Hilfe von Premiere haben wir GIGA seit unserem Relaunch im letzten August wieder konsequent zu Eurer Community umbauen können. Dabei lag der Schwerpunkt darauf, wieder die einzigartige Symbiose aus Web und TV zu gestalten und vor allem zu leben!

Wir haben Euch im TV über die wichtigsten Gaming News informiert und Euch hoffentlich oft genug die spannendsten Bilder neuer unglaublicher Video- und Computerspieleentwicklungen gezeigt. Im Web haben wir uns darüber gefreut, dass Ihr täglich die Möglichkeit genutzt habt bei GIGA mitzuwirken. Hier ging es nicht um langweilige Web 2.0 Anwendungen, sondern darum gemeinsam eine Idee zu leben.

Ihr habt spannende User News geschrieben, Eure Meinung zu wirklich allen Themen zum Ausdruck gebracht, eigene Themensites gebaut, Blogs angelegt und Fotogalerien erstellt. Seit November konntet Ihr darüber hinaus jede unserer Sendungen innerhalb von 24 Stunden nach ihrer Erstausstrahlung im TV auch über unseren Webplayer anschauen und und und... Vieles könnten wir noch besser machen, das wissen wir, und sehr gerne hätten wir diesen Weg mit Euch fortgesetzt. Auch die Entwicklung der erzielten Reichweiten im Web zeigt: Der Weg war richtig.

GIGA konnte dank Euch seine Leistungsdaten im Web deutlich steigern und hat den letzten Monat mit einem Rekordwert Eurer Website-Besuche abgeschlossen: fast 2,5 Mio. Visits zählte die IVW im Januar. Das ist seit Beginn der Wiederaufnahme GIGAs in die IVW-Zählung der höchste Wert. Danke dafür!

Unsere neue Strategie hat uns außerdem das beste Geschäftsergebnis seit zehn Jahren ermöglicht!

Das sind Fakten - die wischt keiner mehr vom Tisch.

Fakt ist leider auch, dass es Vorzeichen gibt, die keine guten Aussichten ermöglichen.

Der Werbemarkt für Fernsehsender lässt immens nach. Selbst große Sender klagen bereits über bis zu zweistelligen Umsatzrückgängen und Werbekunden investieren nur verhalten in Werbung- und Marketingkampagnen. Das hat auf kleine Sender wie uns erschütternde Auswirkungen.

Hinzu kommt die Tatsache, dass der Werbemarkt im Bereich Gaming stark eingebrochen ist. Man sieht an den Umsätzen der Verlage für Fachzeitschriften wie die Werbeerlöse dort schrumpfen.

Das heißt in Kurzform: GIGA hat seit Einführung der neuen Struktur zwar stark zugelegt, wird den Herausforderungen - gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise - aber nicht gewachsen sein.

In den nächsten Wochen prüfen wir alle Möglichkeiten, GIGA.de - Eure Community - weiter zu erhalten. Wir verhandeln dazu mit möglichen Partnern

Ich verstehe, wenn Ihr jetzt geschockt seid. Ihr versteht sicher, dass auch wir vor allem traurig sind. Darum möchte ich in gelernter Weise enden, wie GIGA 1998 angefangen hat. Hier ist mein Artikel - jetzt kommt Ihr. Lasst Euren Gedanken freien Lauf, redet und kommuniziert, per Comments, Mails und im Forum. Nutzt wie immer Eure Community!

Zeigt uns noch einmal, welche Kraft in Euch steckt - zeigt, dass mein Team nie umsonst für ein gutes GIGA gekämpft hat.

Danke für zehn Jahre GIGA, danke für ein Stück Mediengeschichte, danke an mein Team, das nie aufgegeben hat!

Eure Fragen an mich könnt Ihr gleich hier posten - ich werde versuchen, sie alle zu beantworten.

Mit besten Grüßen

Stephan

Ein bisschen schade ist es schon manchmal hatten sie wirklich gute Themen

Wer GIGA helfen will

GIGI PETITION

Link to comment
Share on other sites

Ich find's einfach nur grauenhaft. Am meisten tun mir die Mitarbeiter Leid, die von einer auf die andere Minute ohne Vorwarnung gefeuert werden. Am Donnerstag hat noch niemand was geahnt, das Programm lief ganz normal, es wurde schon auf Themen für Freitag geteast. Dann komm ich freitags auf die Webseite um den Programm Guide zu checken und sehe dieses schreckliche "GIGA WIRD EINGESTELLT" Banner.

Die Mitarbeiter hatten es selber erst am Morgen in der Redaktion erfahren, dass Premiere den Sender für nicht mehr rentabel erachtet und den Sender von jetzt auf gleich einstellt. Jetzt sitzen sie alle plötzlich ohne Anstellung da und dürfen sich mit einer kleinen Abfindung über Wasser halten. Die Moderatoren sind mir mit der Zeit schon sehr ans Herz gewachsen, grade Colin, Dennis, Nils und Etienne, ich will mir gar nicht ausmalen, wie am Boden zerstört die jetzt sein müssen. Dabei hatten sie noch so große Pläne mit dem Sender und wollten ihn bis 2011 wieder in die schwarzen Zahlen bringen. Grade erst hatte man eine weitere Phase in der Programmneustrukturierung eingeläutet. Ich find's einfach unbegreiflich, wie sich der Sender 10 Jahre am Leben gehalten hat, durch Höhen und Tiefen geganen ist und kaum hat Premiere den Sender für ein Jahr, fahren sie ihn mit Karacho gegen die Wand, bzw. geben ihn einfach unter dem Deckmantel der Finanzkrise auf. Mit Giga stirbt ein großer Teil der Jugend und Medien Kultur im Web und TV...

Edit: Hier noch vom Freitag ein kurzer Bericht von 1live zu dem Thema mit einigen Interviews der Mitarbeiter, u.a. Etienne: http://www.youtube.com/watch?v=aMRGtwUQP18

Edited by Daft
Link to comment
Share on other sites

schade schade, grad die Anfangszeit war genial!!!!

WORD !!!

Mit Tom, Georg Uta usw... ! Das war da noch ne richtig geile Sendung, hab sie jeden Tag geguckt ... 15:00 - 20:00 war meine Zeit vorm Fernseher und nebenbei am PC !

Immer die Tools des Tages downgeloadet usw.. ! Schade Schade ...

Link to comment
Share on other sites

habs schon eine weile gewusst, konnte es aber bis jetzt nicht glauben schade schade habe sehr viel Giga gekuckt aber naja was soll man machen das leben geht weiter

Link to comment
Share on other sites

Es ist zwar sehr sehr schade, und ziemlich bitter, aber ich finde es war abzusehen.

Seit Premiere "da" war und diese Umstrukturierungen gemacht wurden (kein "normales" Games mehr, 15-minütiger Themenwechsel etc.) ging die Qualität finde ich bergab. Ich hab im letzten Jahr auch fast gar kein Giga mehr geschaut...

Link to comment
Share on other sites

Es ist zwar sehr sehr schade, und ziemlich bitter, aber ich finde es war abzusehen.

Seit Premiere "da" war und diese Umstrukturierungen gemacht wurden (kein "normales" Games mehr, 15-minütiger Themenwechsel etc.) ging die Qualität finde ich bergab. Ich hab im letzten Jahr auch fast gar kein Giga mehr geschaut...

so kann man es sehen, das alte Giga Games war das beste hatte faste jede sendung immer abends ab 22:00 Uhr geschaut außer es kam kam Fussball dazwischen

Link to comment
Share on other sites

von Spiegel.de:

Giga-Fans wollen unter ARD-Schutzschirm

Der Spielesender Giga ist pleite, aber die Fans wollen in die Verlängerung. Zwar verkündete der Pay-TV-Sender Premiere schon in der vergangen Woche das Ende des Sendebetriebs, auch die Webseite soll bis Mai abgeschaltet werden.

Doch nun hat eine Gruppe von Unterstützern ein Blog und eine Initiative zur Rettung ins Leben gerufen. Dabei dienen sie sich ausgerechnet der öffentlich-rechtlichen ARD an. Mit guten Argumenten, wie die Giga-Fans finden, schließlich würden davon alle profitieren.

Die Fan-Gemeinde könnte ihr Lieblingsprogramm retten und die ARD ihre Zielgruppe um eine "millionenschwere Community" erweitern. Auf einer speziellen Fanprojekt-Seite werden die Unterstützer aufgefordert, fleißig Briefe an die ARD zu schreiben.

Ob und inwieweit die Sendergewaltigen daran interessiert sind, eine Zielgruppe zu erreichen, die 40 Jahre jünger wäre als der normale ARD-Zuschauer, ist bislang nicht bekannt.

Link to comment
Share on other sites

ich denk sie meinen die 2.5 Mio Klicks pro Monat gg

Vollkommener Blödsinn in der jetzigen Zeit ein nicht rentables Format zu übernehmen...

Was Premiere rausschmeißt muss richtig schlecht laufen...

Die ersten Jahre waren ok, aber danach wars doch großer Niveau-Limbo gell Hansi :-)

Link to comment
Share on other sites

ihre 15 Minuten sendungen das ist der Grund warum Giga untergeht

Nein, ganz im Gegenteil:

Wie Kollege Stephan (Borg) es aber bereits formulierte: seit und durch den Relaunch konnten wir das beste Geschäftsergebnis in zehn Jahren GIGA erreichen und erzielten von Monat zu Monat neue Rekorde, was unsere Reichweite anging. Das ist eine echte Leistung (die uns keiner mehr nimmt und die trotz aller Skepsis und Unkenrufe echte Realität war!)!

Auch wenn mir persönlich auch das zweistündige Games besser gefallen hat, darf man nicht an falscher Stelle nach den Ursachen suchen. Premiere wollte einfach dieses Experiment beenden und sich wieder auf's PayTV konzentrieren, das ist der Grund, wieso man Giga sterben lässt.

Edited by Daft
Link to comment
Share on other sites

Würde es eine gute Gamesendung geben würde ich sie mir auch täglich anschauen ! Muss halt nur informativ und nicht so in der Länge gezogen sein !

Dann halt mir News, neusten Demo Downloads etc... ! Es gibt doch Millionen Gamer ... würd sich doch lohnen !

Link to comment
Share on other sites

Game-sendungen laufen doch allgemein grad nicht, oder? Game one ging anfangs auch ne halbe Stunde und jetzt sind es wieder 15min. Sehr schade

Finde ich auch sehr schade ist viel zu schnell vorbei

Link to comment
Share on other sites

Game-sendungen laufen doch allgemein grad nicht, oder? Game one ging anfangs auch ne halbe Stunde und jetzt sind es wieder 15min. Sehr schade

Finde ich auch sehr schade ist viel zu schnell vorbei

werde ich auch nie verstehen. die sendung ist wirklich gut und ich war so froh, dass sie wieder ne halbe stunde ging und zack, dann wurde sie wieder gekürzt. ich glaub die haben es nicht leicht sich ihren platz auf mtv zu sichern.

Link to comment
Share on other sites

eine Games sendung muss 60 - 120 Minuten gehen da kann man viel mehr infos über die spiele bringen 15 und 30 Minuten sind einfach nur zu wenig

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 2 weeks later...

IGN steigt bei Giga ein

Rettung in letzter Minute

Lange Zeit sah es düster aus für das deutsche Urgestein des professionellen Gaming TVs. Bereits seit 1998 versorgten uns die Pioniere mit regelmäßigen und oftmals auch guten Berichten rund um das Videospielebusiness. Am 31. März war jedoch vorerst Schluss, der Sendebetrieb wurde eingestellt, die Server sollten bald folgen.

Doch wie so oft, kommt es anders als man denkt. Rupert Murdoch, Eigner des US Unterhaltungsnetzwerkes IGN, übernimmt das Kölner Angebot komplett und ebnet den Kollegen von IGN somit den Weg in hiesige Gefilde. Eine Wiederaufnahme des Sendebetriebes ist vorerst jedoch nicht zu erwarten. Giga.de bleibt ebenfalls als Marke bestehen, die Kooperation mit dem großen Bruder aus Übersee wird jedoch intensiviert.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...