Jump to content

Gigi D'Agostino & Luca Noise - Smoderanza (Double Album)


Recommended Posts

  • Replies 144
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

There will be 2 new albums under name Smoderanza.  The first one will be released next week!  

Ich habe mich am Songtext versucht, allerdings gibt es ein paar Passagen, die ich nicht eindeutig verstehe (wie so oft^^). Vielleicht kann da noch jemand helfen/ergänzen? Die fraglichen Stellen habe i

Posted Images

Also für mich ist es wieder mal ein sehr gelungenes Album mit sehr vielen Emotionalen Songs nur schade das viele Songs so kurz sind, da hätte er mehr daraus machen können. Vielleicht werden auf der Smoderanza Part 2 Noch einige Songs als längere Version Oder als andere Version Veröffentlicht werden. Bin gespannt darauf was kommen wird, auf jedenfall kommt noch die Gigi time Version die er mal als Facebook Video gepostet hat.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Am 19.11.2020 um 21:40 schrieb renonskaro:

Unfortunately, Gigi has obsession of album under 80 min...

The only physical CD, which is longer than 80 min is a fake one ...

https://www.discogs.com/Gigi-DAgostino-Tecno-Fes-Volume-2/release/1880472

:lachen:

But I think it's also a part of the Spotify era ... very, very short songs 😞 (without intros)

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
4 hours ago, Alex Noise said:

Psichodance exists, but I don't think he wants to bring it out.

(although I don't think the tracklist is the same)

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb intro111:

The only physical CD, which is longer than 80 min is a fake one ...

https://www.discogs.com/Gigi-DAgostino-Tecno-Fes-Volume-2/release/1880472

:lachen:

But I think it's also a part of the Spotify era ... very, very short songs 😞 (without intros)

I think about digital releases... Is there any technical reason to compresse to 80 min?

Link to post
Share on other sites

I have noticed something "strange" in the song Smoke a beat.
Untitled-2.thumb.jpg.00a27c8f5b96d5a2c1f19931deb6c20c.jpg

The green and red chunks are exactly the same except for some cymbals, one at the beginning and six at the end.
If we do not repeat it, the duration of the song is 🥁

¡1:27!

  • Haha 3
  • Sad 1
Link to post
Share on other sites

Something similar happend to the album Collection vol. 1, was also unavailable for a short period. After that it was put back online.

It's a pitty for Gigi & Luca that almost all thier releases have some issues...☹️

Link to post
Share on other sites

Oh nein wie schade.... 😞Hoffentlich bekommt man das Problem so schnell wie möglich wieder in den Griff.... 

Link to post
Share on other sites

Endlich ist sie da, die Smoderanza – nur um dann gleich wieder weg zu sein.^^ Zum Glück habe ich sie rechtzeitig gekauft… Ich bin überrascht, dass es zu solchen Problemen wie mit Better Off Alone kommt, weil ich doch annehme, dass rechtliche Fragen wie diese im Vorfeld geklärt werden. Möglich, dass die Smoderanza noch einmal ohne diesen Song erscheint – wir werden sehen. Ich habe das Album inzwischen oft genug gehört, um eine erste Bewertung vornehmen zu können. Wer es lesen mag – viel Spaß damit.

 

01 – Romantic [L’Amour Vision]
Ein Brett!!! Anders kann ich diesen Song kaum beschreiben. Wäre der 2001 oder 2002 veröffentlich worden, ich bin sicher er hätte in den Charts Erfolg gehabt. Passt vom Stil nicht mehr ganz in die heutige Zeit, aber ich finde ihn absolut großartig und für sich genommen ein kleines Meisterwerk. Tolle Melodie, eingängig, schöner Text zum Mitsingen - Danke Gigi und Luca!
10/10

02 – My Dreams
Und gleich das nächste Highlight… Die weibliche Stimme am Anfang hat mich beim ersten Hören etwas irritiert, aber ich konnte mich schnell daran gewöhnen. Der Rest ist einfach traumhaft, super Text und Melodie, ein toller Sänger – und für mich passt das (neue) Outro super. Was will man mehr?
10/10

03 – He’s A Pirate
Endlich hat es auch dieser Song auf einen Release geschafft. Der wäre sicher auf der Psico Dance gewesen, wenn sie zum damaligen Zeitpunkt herausgekommen wäre. Anfangs mochte ich diesen Mittelteil gar nicht, als ich den bei Lives oder Live-Mitschnitten gehört habe. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich an alles.^^ Der Song ist schon so oft gecovert worden, da gehört eine Version von Gigi und Luca dazu – mittlerweile fast ein Evergreen der beiden…
9/10

04 – Real Trip
Ein weiterer bekannter Song, der es endlich auf einen Release geschafft hat. Gefällt mir gut, aber es gibt aus meiner Sicht bessere Instrumentals von den beiden.
7/10

05 – Holes In The Sky
Yes! Der Song ist ein Volltreffer! Das war er schon mit der YouTube-Version, aber nach mehrfachem Hören gefällt mir die schnellere und etwas anders gemasterte Version des Albums sogar noch besser. Für mich ein Song, der gut und gerne im Radio und in den Charts landen könnte, wenn er entsprechend promotet würde. Toll ist auch, dass solch ein Bootleg von den beiden veröffentlicht wird. Das lässt mich auch für Melody X ein wenig hoffen, denn der Song hat ebenfalls riesiges Potential und ist ein Brett ähnlichen Kalibers. Bei Holes In The Sky muss ich jedes Mal die Lautstärke aufdrehen – genial!
10/10

06 – Close Your Eyes
Hm, ein schwieriger Song. Der passt für mich in die Kategorie mit Happy Go Lucky und Don’t Say – und beide gehören nicht zu meinen Favoriten. Der Gesang klingt an vielen Stellen für mein Gehör etwas schräg und angestrengt. Mag ein Stilmittel sein, sagt mir aber nicht so sehr zu. Mehr in die Richtung, die mir gefällt, geht hingegen der letzte Teil des Songs. Im Grunde hätte mir der Teil ab 4:10 gereicht.^^ Der letzte Teil rettet den Song für mich noch gerade so.
6/10

07 - Jersualema
Schöne Interpretation des Songs von den beiden. Hätte nicht zwingend auf dem Album sein müssen für mich, aber schon ein schönes Instrumental.
8/10

08 – I Can See
Liberty!!! Endlich! Wie sehr habe ich mich darauf gefreut, dass dieser Song eines Tages veröffentlicht wird. Und dann ist er so kurz! 😕 Ich hatte darauf gehofft, das auf YouTube nur eine Art kurze Preview veröffentlicht wurde, aber offensichtlich ist der Song nicht länger. Mir gefällt diese neue Version sehr gut, auch wenn sie etwas softer ist als die bekannte. Aber vielleicht wird die andere ja auch noch veröffentlicht – hoffen darf man ja. 🙂
10/10

09 - Glitter
All that Glitter… Der Titel passt durchaus zu dem Song und er gehört zu den stärkeren Instrumentals mit einer schwungvollen und mitreißenden Melodie. Schön, dass er nun auch endlich veröffentlicht wurde. Die kleineren Anpassungen hätten nicht sein müssen, schaden dem Song zum Glück aber auch nicht. Io, e la musica…
9/10

10 – Better Off Alone
Tja, das für das Album nun doch problematische Cover. Mir gefällt die Version der beiden, auch in der Kürze, sehr gut. Sie wird dem Original gerecht, fügt ihm aber ihre persönliche Note hinzu. Dass sie den Song auf den Release genommen haben hat mich überrascht. Hoffentlich bekommen sie das Problem hinsichtlich der Rechte gelöst. Wäre sonst schade drum.
8/10

11 – Proud Of Me
Hach, das ist einer der schönsten Songs des Albums! Mir hat er schon bei YouTube gefallen, da passt einfach alles. Danke Gigi und Luca (nur länger hätte es gerne sein dürfen)! Wäre schön, wenn die YouTube-Version als eigener Mix auch noch veröffentlich würde.
10/10

12 – Words Of Love [Instrumental Dance Mix]
Dieser Song musste natürlich dabei sein. Da der Gesang bei den anderen Versionen für mich immer ein wenig problematisch war (einmal deutlich zu hoch gepitcht, das andere Mal zu stark verzerrt), kann ich mit der Instrumental-Version ganz gut leben. Der Song verliert dadurch aus meiner Sicht nicht viel – und eine Gesangs-Version kann auf der nächsten Smoderanza noch kommen.
9/10

13 – Smoke A Beat
Was für ein Name. 😄 Bringt etwas Abwechslung in das Album und zum Sample passt das Arrangement gut. Hier passt für mich auch die Kürze des Songs.
7/10

14 – Turchese
Ein Jammer, dass der Song so kurz geraten ist. Melodie und Synthie gefallen mir hier ausgesprochen gut, das hätte gerne länger gehen dürfen. Vor allem mit den einsetzenden Vocals erwartet man eigentlich, dass der Song noch weitergeht. Dennoch schön!
9/10

15 - Joyful
Eine Album-Version, die kürzer ist als der zuvor veröffentlichte Radio Mix – muss man auch erstmal schaffen. 😄 Die Kürzung schadet dem Song aber weit weniger, als befürchtet. Gefällt mir nach wie vor hervorragend. 🙂
10/10

16 – Smeraldo
Wieder so ein 2 Minuten-Quickie… In diesem Fall ist das für mich OK, da mich der Song nicht übermäßig anspricht. Er ist OK, aber auch nicht Weltklasse. Auf jeden Fall trotz der Kürze eine runde Sache.
7/10

17 – Telenovela
Out Of L’Amour – wieder ein Song, der stark an L’Amour Toujours erinnert was den Stil betrifft. Und er gefällt mir sehr gut – daher ist es schade, dass er so kurz ist. Aber ich fürchte, dass er einfach so sein soll, obwohl ich denke, er könnte doch einfach noch weitergehen, wenn er endet.
10/10

18 – Smoderanza
Und wieder schlägt die Schere zu – aber in diesem Fall für meine Begriffe nicht negativ. Das Intro gefällt mir sogar ausgesprochen gut! Der Song hat jedenfalls etwas Dekadentes und daher passt der Name schon ganz gut.
10/10

19 – Introspection
Die Vocals kennen Programmino-Hörer schon lange! 😄 Und beim Halloween-Live 2016 hat Gigi davon eine andere Version gespielt, mit einer Melo, die später als eigener Song im Megamix 2016 dabei war (Dance Up). Deshalb ist der Song für mich etwas Besonderes. Am Ende klingt es aber leider stark danach, als sollte er eigentlich noch weitergehen...
9/10

20 – Ancestrale
Beim Intro dachte ich zuerst – huch, eine neue Taurus-Version?^^ Nicht ganz, zum Glück. 😄 Die Vocals und der Beat gefallen mir echt gut – coole Nummer.
8/10

21 – Rumororsa
Ok, wieder eine gekürzte Version. Ist in diesem Fall für mich nicht so schlimm, weil Rumorosa nie zu meinen Favoriten zählte. Nicht schlecht, aber auch nicht der Bringer.
7/10

22 – Lordly
Ich gebe zu ich kannte das Original vorher nicht. Für mich passt es, dass sich die beiden auf die Melodie beschränken. Und wir haben wieder einmal die Flugzeug-Effekte, die Gigi so gern verwendet.^^ Das Gestöhne zwischendurch ist auch nicht übel. 😄 Ich hätte den Song nicht zwingend gebraucht, aber schlecht ist er auch nicht.
6/10

23 – Pinball Cha Cha
Wow! Es ist immer schön, so einen Klassiker wie diesen zu hören. Da kommen tolle Erinnerungen an die Tribe-Zeit hoch. Mir hat „Mambo“ dabei immer schon sehr gut gefallen, den Rip davon hatte ich bis zuletzt auf meinem iPod und ihn daher auch mehr oder weniger regelmäßig gehört. Dass es ein Cover ist war mir nicht bewusst, da merke ich, dass ich aus der Zeit der 80er-Jahre doch vieles nicht kenne, was ich eigentlich kennen sollte.^^ Toll, dass sie den Song nicht gekürzt haben – der Mittelteil ist zudem sehr gut gelungen (bei Tribe liefen nur jeweils der erste oder der zweite Teil)!
10/10

24 – Onde Uonz
Der Synth hat schon was, aber irgendwie ist der Song für mich eher ein Lückenfüller.
6/10

25 – Savage Love (Laxed – Siren Beat)
Überraschung! Mit diesem Bootleg hätte ich nicht auf dem Album gerechnet. Den beiden ist hier aber eine schöne Hommage an den Song gelungen, der Release passt also.
8/10

26 – You Will Shine
Ein Song mit viel Potential – es gibt eine Live-Version mit einem Mega-Intro, deutlich tanzbarer als diese ruhige Version. Ich hoffe auf weitere Versionen, so ganz rund ist diese für mich noch nicht.
8/10

 

Ein Album mit 26 Songs! Das ist schon rekordverdächtig. Und ein wenig wirkt es so, als wollten Gigi und Luca so viele Songs auf das Album pressen, wie möglich, ohne dabei die übliche 80 Minuten-Barriere zu durchbrechen (warum eigentlich bei einem digitalen Release?). Bei den ersten Songs passt das alles noch, aber spätestens ab „I Can See“ sind die Songs teilweise doch arg kurz geraten. Oft stört es mich nicht so sehr, manchmal schmerzt es aber doch, wenn es einen der stärkeren Songs erwischt hat und das Ende arg improvisiert wirkt. Andererseits bin ich bei vielen der Songs froh, dass sie endlich einen offiziellen Titel haben – und wer weiß, vielleicht gibt es ja noch den einen oder anderen (Re-)Mix! Insgesamt ein ganz starkes Album von den beiden, gerne mehr davon! 🙂

  • Like 5
Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb ShadowMP:

20 – Ancestrale
Beim Intro dachte ich zuerst – huch, eine neue Taurus-Version?^^ Nicht ganz, zum Glück. 😄 Die Vocals und der Beat gefallen mir echt gut – coole Nummer.
8/10

Danke für die tolle Bewertung! :klatschen1:

Bei Ancestrale meinst du Mercatino, oder? 🙂 Das müsste exakt die gleiche Harmonie sein in den ersten Sekunden!

Link to post
Share on other sites

Kurz und knapp, das Album würde gelöscht S-Treffi. Kommt denke ich aber demnächst wieder.... 

Edited by Schlonte
Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb S-Treffi:

Wurde das Album wieder bei Spotify und Co gelöscht? 🤔

Es wurde vorerst rausgenommen. Gigi schrieb aber letztens, das es bald wieder verfügbar sein wird 🙂

Link to post
Share on other sites

worst album ever!!! the only decent things are Pinball Cha cha and close your eyes... Glitter and lordly also...

tlenovela and turchese are good tracks but too short.... i hope for the next smoderanza... this time bad work for gigi and luca

  • Like 1
  • Confused 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...