Jump to content

Call of Duty: World at War


GigiFan99
 Share

Recommended Posts

Der fünfte Teil der Call of Duty-Serie wohl nicht von Infinity Ward entwickelt. Grund dafür dürfte ein Vertrag mit Activision sein. Der Publisher will, dass jedes Jahr zu Weihnachten ein Spiel aus der erfolgreichen Reihe erscheint. Infinity Ward wollte sich aber nicht einem Ein-Jahres-Entwicklungsschema verschreiben. (Finde ich gut so) So wurde festgesetzt, dass Infinity Ward jeweils zwei Jahre für die Entwicklung eines neuen Call of Duty-Teils bekommen und die Marke in der Zwischenzeit vom Studio Treyarch betreut werden soll. Das würde auch erklären, warum auch der dritte Teil nicht von Infinity Ward sondern von Treyarch entwickelt wurde. Laut Insider Informationen ist Teil 6 bereits bei Infinity Ward in Planung. Klingt ja alles Spannend mal sehen ob Treyarch Modern Warfare Toppen kann.

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Geschäftsberichte sind lang, kompliziert und nur für Finanzexperten von Interesse. Manchmal sind sie aber selbst für Spieler relevant: Activision hat jetzt in seinem jüngsten Geschäftsbericht mitgeteilt, dass Call of Duty 5 im vierten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (also spätestens Ende März 2009) erscheinen soll.

Das Spiel soll in einem "new military theater" spielen. Theater bezeichnet im Englischen ein Kriegsgebiet, so wurde zum Beispieln im zweiten Weltkrieg zwischen dem "European Theater of War" und dem "Pacific Theater of War" unterschieden. Das könnte eventuell bedeuten, dass CoD 5 erneut in der heutigen Zeit spielen wird. Das Spiel soll für PC, Wii, PS 2, PS 3, DS und Xbox 360 erscheinen.

Quelle:gamone.de

Link to comment
Share on other sites

Activision hat gegenüber eurogamer.de interessante Informationen zu Call of Duty 5 bekannt gegeben. Eigentlich wurde vermutet, dass Treyarch den fünften Teil der Serie erneut im Zweiten Weltkrieg ansiedeln würde, doch dies scheint nicht der Fall zu sein. Activisions Mike Griffith sagte dazu folgendes: "Wir bringen die Intensität des kürzlich veröffentlichten Call of Duty 4: Modern Warfare mit einem frischen Kriegsschauplatz zusammen."

Daraus kann man wohl schließen, dass der Zweite Weltkrieg zu den Akten gelegt wurde, da man hier nicht mehr von einem frischen Kriegsschauplatz reden kann. Ganz ausgeschlossen ist der Zweite Weltkrieg jedoch nicht, schließlich gab es viele Schlachten, die noch in keinem WWII-Shooter behandelt wurden. Man muss abwarten, doch wahrscheinlich können wir uns tatsächlich auf ein neues Szenario freuen.

Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...

Erste Infos

- Der offizielle Titel des Spiels lautet Call of Duty 5: World at War.

- Es gibt einen Co-op Modus. Das Spiel lässt sich zu Zweit (offline), bzw. zu Viert (online) spielen.

- Das Setting ist im Pazifik während des 2. Weltkriegs angesiedelt.

- Das Spiel wird insgesamt düsterer als die vorherigen Teile der Reihe.

- Das Spiel wird für PS3, Xbox 360 und Wii erscheinen. Die Wii-Version entsteht bei einem seperaten Team innerhalb von Treyarch.

- Die bereits aus Call of Duty 4 bekannte Engine wird auch in Call of Duty 5 genutzt. Auch auf der Wii.

- Die Wii-Version unterstützt den Wii-Zapper.

Enthüllt wird Call f Duty 5: World at War voraussichtlich Ende Juni. Einen Releasetermin gibt es jedoch noch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Neue Interessante News

- Durch die Verlegung des Schauplatzes in den Pazifik, sollen die schrecklichen Kämpfe des Zweiten Weltkriegs mehr etwas mit dem 'Survival Horror'-Genre als mit Kriegsfilmen zu tun haben, die die Serie inspirieren.

- Entwickler Treyarch ist sich bewusst, dass die Leute eine Menge Spiele rund um den Zweiten Weltkrieg gesehen haben und sie nicht immer wieder dasselbe Spiel spielen wollen.

- Die Entwicklungszeit beträgt zwei Jahre (bei Call of Duty 3 waren es 11 Monate).

- Die Hauptentwicklungsplattform ist die Xbox 360.

- Man stellte fest, dass die Japaner im Krieg völlig anderes gekämpft haben, auf eine sehr spannende Art und Weise. Daraufhin richtete Treyarch das Spiel aus, angefangen von der Musik bis hin zu den Duellen und Kämpfen.

- Zu Beginn der Mission 'Maken Raid' wird einem amerikanischen Gefangenen der Kopf mit einem Katana-Schwert von einem japanischen Offizier abgeschlagen. Der Spieler ist an einem Stuhl gefesselt und muss sich die Hinrichtung ansehen.

- Im Nahkampf ziehen japanische Soldaten das Katana.

- Scharfschützen hocken in Bäumen.

- Die Physik der Call of Duty 4-Engine wurde verbessert: Gebäude sind jetzt zerstörbarer, sie lassen sich verbrennen oder in die Luft sprengen.

- Es gibt Seile, an denen z.B. tote Gefangene von Bäumen hängen. Schießt der Spieler auf so ein Seil, kracht der Leichnahm zu Boden.

- UAVs und Helikopter tauchen nicht auf, weil es sie zu dem Zeitpunkt noch nicht gab.

- Der Spieler kann große, sichtbare Löcher in Bambushütten schießen, durch die er hindurchgehen kann.

- Beim Marsch durch den Dschungel sind aus bis zu 96 Audiokanälen Umgebungegeräusche zu hören, durch die das Szenario sehr realistisch wirkt. Der Spieler kann sich in diesem Moment nie sicher sein, von wo aus er angegriffen wird.

- Schwimmen und Tauchen sind im Einzel- und Mehrspieler-Modus möglich.

- Eine Taktik der Japaner ist, sich tot zu stellen und im Wasser zu liegen.

- Den Flammenwerfer setzt der Spieler nicht nur dazu ein, Hütten und Dschungel niederzubrennen; er kämpft damit auch gegen Infanterie-Einheiten. Solche Kämpfe sind äußerst brutal, und man sieht, wie das Fleisch an den Körpern der schreienden Soldaten verbrennt.

- Das Spiel ist insgesamt sehr viel brutaler und zeigt viele schockierende Szenen, die nach Entwickler-Auffassung aber unbedingt so gezeigt werden müssen. Activision haben Treyarch hierbei unterstützt.

Solche Szenen baut man nicht ein, damit das Spiel gewalthaltiger wird, sondern weil Veteranen davon erzählt haben und man authentisch sein und sich an die Geschichte halten will.

- Zum Teil der Kampagne gehört auch der Kampf auf Seiten der Roten Armee und wie sie Berlin stürmt.

Mein Interesse ist jetzt geweckt, hört sich jedenfalls besser an als man vermutet hatte.

Link to comment
Share on other sites

Neue Interessante News

- Durch die Verlegung des Schauplatzes in den Pazifik, sollen die schrecklichen Kämpfe des Zweiten Weltkriegs mehr etwas mit dem 'Survival Horror'-Genre als mit Kriegsfilmen zu tun haben, die die Serie inspirieren.

- Entwickler Treyarch ist sich bewusst, dass die Leute eine Menge Spiele rund um den Zweiten Weltkrieg gesehen haben und sie nicht immer wieder dasselbe Spiel spielen wollen.

- Die Entwicklungszeit beträgt zwei Jahre (bei Call of Duty 3 waren es 11 Monate).

- Die Hauptentwicklungsplattform ist die Xbox 360.

- Man stellte fest, dass die Japaner im Krieg völlig anderes gekämpft haben, auf eine sehr spannende Art und Weise. Daraufhin richtete Treyarch das Spiel aus, angefangen von der Musik bis hin zu den Duellen und Kämpfen.

- Zu Beginn der Mission 'Maken Raid' wird einem amerikanischen Gefangenen der Kopf mit einem Katana-Schwert von einem japanischen Offizier abgeschlagen. Der Spieler ist an einem Stuhl gefesselt und muss sich die Hinrichtung ansehen.

- Im Nahkampf ziehen japanische Soldaten das Katana.

- Scharfschützen hocken in Bäumen.

- Die Physik der Call of Duty 4-Engine wurde verbessert: Gebäude sind jetzt zerstörbarer, sie lassen sich verbrennen oder in die Luft sprengen.

- Es gibt Seile, an denen z.B. tote Gefangene von Bäumen hängen. Schießt der Spieler auf so ein Seil, kracht der Leichnahm zu Boden.

- UAVs und Helikopter tauchen nicht auf, weil es sie zu dem Zeitpunkt noch nicht gab.

- Der Spieler kann große, sichtbare Löcher in Bambushütten schießen, durch die er hindurchgehen kann.

- Beim Marsch durch den Dschungel sind aus bis zu 96 Audiokanälen Umgebungegeräusche zu hören, durch die das Szenario sehr realistisch wirkt. Der Spieler kann sich in diesem Moment nie sicher sein, von wo aus er angegriffen wird.

- Schwimmen und Tauchen sind im Einzel- und Mehrspieler-Modus möglich.

- Eine Taktik der Japaner ist, sich tot zu stellen und im Wasser zu liegen.

- Den Flammenwerfer setzt der Spieler nicht nur dazu ein, Hütten und Dschungel niederzubrennen; er kämpft damit auch gegen Infanterie-Einheiten. Solche Kämpfe sind äußerst brutal, und man sieht, wie das Fleisch an den Körpern der schreienden Soldaten verbrennt.

- Das Spiel ist insgesamt sehr viel brutaler und zeigt viele schockierende Szenen, die nach Entwickler-Auffassung aber unbedingt so gezeigt werden müssen. Activision haben Treyarch hierbei unterstützt.

Solche Szenen baut man nicht ein, damit das Spiel gewalthaltiger wird, sondern weil Veteranen davon erzählt haben und man authentisch sein und sich an die Geschichte halten will.

- Zum Teil der Kampagne gehört auch der Kampf auf Seiten der Roten Armee und wie sie Berlin stürmt.

Mein Interesse ist jetzt geweckt, hört sich jedenfalls besser an als man vermutet hatte.

durchaus interessant!!!! :dancingbear:

wer "medal of honor - pacific assault"(meiner meinung nach das beste MOH) schon mochte.... wird das hier sicher auch mögen...

wobei das hier glaub ich noch um einiges besser sein wird...

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich trau dem Spiel nicht so, Engine wurde ja von COD4 übernommen und ich denke nicht das es eine Chance gegen den 4ten Teil hat, WW2 Shooter hatten wir schon so viele und Teil 4 war endlich mal anders.

Demo werd ich sicher mal anzocken....mehr.....hm....mal schaun

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 4 weeks later...

Bei C&VG äußerten sich die Entwickler von Call of Duty: World at War zum geplanten Multiplayer-Modus. Treyarch würde gerne Fahrzeuge in die Duelle einbauen. Dafür sollen spezielle Maps herhalten, die auf Panzer, Jeeps und ähnliche Vehikel ausgelegt sind. In trockenen Tüchern ist aber wohl noch nichts.

Außerdem gab das Entwicklerteam bekannt, dass die Umgebung, ähnlich wie in Far Cry 2, entflammbar ist. Dazu eignet sich der Flammenwerfer oder ein Molotow-Cocktail. Jetzt gilt es, die richtige Balance zu finden. Schließlich soll der Spieler nicht einfach alles in Brand stecken und dann zusehen können. Vor allem im Mehrspieler- und Koop-Modus muss Treyarch diesbezüglich Sorgfalt walten lassen.

Wenn die Fahrzeuge gut in das Gameplay eingefügt werden dann bitte her damit, aber ohne kann es auch ganz schön rocken siehe Modern Warfare

Edited by GigiFan99
Link to comment
Share on other sites

Wird für mich persönlich ohnehin wieder ein Pflichtkauf, alleine die Online Modi von COD find ich klasse !!!

Wird echt ein teurer Herbst-Winter.

COD 5 , Far Cry 2 , Little Big Planet, PES 09 , Tomb Raider, Shaun White Snowboarding ....

Kommt schon mächtig viel Material auf uns zu :daumenhoch:

Link to comment
Share on other sites

Wird schwer werden Teil 4 auch nur irgendwie nahe zu kommen, klar sind beide Teile gekauft ! Freue mich sehr.

das ist wahr teil 4 ist der beste teil der reihe und wird nur schwer zu toppen sein, aber teil 5 würd auch geil werden

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Holt es euch, konnte es in Wien anspielen, war so ne Gamemesse im Rathaus.

Im Prinzip wie Teil4, gleiche Grafikengine, n wenig überarbeitet.

Alleine der Anfang is klasse gemacht, erstes Level is wunderschön.

Edited by Matador Dj
Link to comment
Share on other sites

Es gibt 2 Versionen eine Deutsche und eine Englische, Die Englische Version darf in Deutschland aber nicht verkauft werden. Also Kein Zombie Modus eine keine Bösen symbole( auf die ich ja gerne schei...) aber das der Zombie Modus fehlt ist schade :mrbighead:

Edited by GigiFan99
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...