Jump to content

musicista_bavarese

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    88
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

musicista_bavarese hat zuletzt am 4. Oktober gewonnen

musicista_bavarese hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

15 Neutral

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über musicista_bavarese

  • Rang
    GFU Küken
  • Geburtstag 24.05.1984

Profilinformation

  • Geschlecht
    männlich
  • Ort
    München und Umgebung
  • Interessen
    (Fremd-)Sprachen, Fußball-Nationalelf, Skispringen, Musik, Umweltschutz, Naturheilkunde, Reisen

Letzte Besucher des Profils

1.860 Profilaufrufe
  1. Youtube / Facebook / Soundcloud Kanal von Gigi

    Schöner Mix, auch wenn ich anfangs ebenfalls dachte, das ist doch gar nicht Gigi-Style (und eher, wie es hlennarz formulierte, "Bozza Grezza" klingen). Vor allem der erste Titel geht mir inzwischen richtig ins Ohr, und der zweite fetzt ebenfalls. Dass da noch ein Album kommt, bezweifle ich allerdings, auch wenn das Label von Gigi Ende 2016 doch seinen damaligen Mix auf Facebook mit dem Vermerk "Bald..." veröffentlichte, wohl als Anspielung auf ein angeblich anstehendes neues Album bzw. eine neue CD von Gigi. Und ja, auch dass Bartolotti Anfang 2017 von einem noch dieses Jahr erscheinenden neuen Gigi-Album gesprochen hat... also mal ehrlich, jetzt haben wir schon fast Oktober, das Jahr ist doch schon fast wieder rum. Und hat Gigi sich jemals selber zu einem neuen Album bzw. einer digitalen Veröffentlichung eines neuen Werks geäußert? Ich bin zwar nicht in der Casa Dag etc., aber man hätte ja da wohl mal was mitbekommen. Ich lasse mich gerne positiv überraschen, aber momentan bin ich da eher skeptisch. Erst wenn Gigi da selber konkret wird, glaube ich daran. Es wäre jedenfalls ein Traum nach so langer Zeit ohne richtige Veröffentlichung! Ob nun ein Album kommt oder nicht: Immerhin können wir dankbar sein, dass wir ab und an neue Kurz-Mixe mit neuen Titeln von Gigi auf YouTube geschenkt bekommen :)
  2. Youtube / Facebook / Soundcloud Kanal von Gigi

    Ich nutze die App "Cyberghost", damit täusche ich meinem Handy vor, in Italien zu sein (über ein VPN-Netzwerk). Wie man ein gesperrtes YouTube-Video downloadet, das wüsste ich allerdings auch gern (Erdbeer Wolf hat's wohl geschafft, ich bin gestern daran verzweifelt...)
  3. Youtube / Facebook / Soundcloud Kanal von Gigi

    Ich finde den Mix auch sehr gelungen - und mich freut es jedes Mal, wenn Gigi selbst was sagt und/oder Filmzitate dabei sind :) Zur Übersetzung kann ich vielleicht auch noch was beitragen: Keine Garantie, dass meine Verbesserungen richtig sind - aber so höre ich es jedenfalls. In der dritten Zeile bin ich mir auch nicht sicher, ich habe beim ersten Mal "alcuni" (einige) gehört, aber das ist wirklich schwer herauszuhören... Jedenfalls musste ich schmunzeln, als ich die Passage zum ersten Mal gehört habe - wie gesagt, mich freut es jedes Mal, wenn Gigi mit uns spricht, noch dazu auf eine so flachsende Weise :) Man kann mit diesen sprachlichen Mitteilungen, finde ich, auch wunderbar seine Italienisch-Kenntnisse aufpolieren (in dem Bezug sind auch die ganzen Cammino-Folgen etc. von früher wahre Schätze!). Die Sache, dass man bei Gigis Musik so emotional dabei ist, macht es viel leichter, ohne viel Zutun und Pauken besser in Italienisch zu werden (wenn man schon ein bissl drin ist in der Sprache...). Dass eine Sommerpause kommt, lässt sich, wenn meine Übersetzung mit der Bar stimmt, aus dem Gesagten nicht heraushören, aber wer weiß... ;)
  4. Youtube / Facebook / Soundcloud Kanal von Gigi

    Jaaaaaaaaaaaaa!!! Das war eine meiner Lieblingsnummern aus QCMP! :) :) So kann der Tag beginnen :)
  5. Youtube / Facebook / Soundcloud Kanal von Gigi

    Also was Gigi derzeit veröffentlicht, ist einfach der Hammer. Mir scheint, als sei er zurzeit auf einer wahren "Buena Onda" :) "Un Giorno Credi" in dieser neuen Version haut mich total vom Hocker. Das ist meiner Meinung nach das Beste, was Gigi in letzter Zeit produziert hat. Ein Mega-Ohrwurm!!! Normalerweise bin ich ja eher skeptisch, was neue Versionen seiner alten Klassiker betrifft. Aber die Sachen, die er dieser Tage veröffentlicht hat, sind einfach nur geil (z.B. die Wellfare-Version, Stay, I Wonder Why...), einfach nur schön... Auch "Radici Dag" im neuen Gewand ist finde ich ein absoluter Hammer! Ich mochte schon die Version auf der IeO 1 lieber als das Original (das finde ich - im Gegenzug zu vielen anderen hier - eher langweilig). Und die neue Fassung toppt das Ganze nochmal :) Und dann wäre da noch Orizzonte - wie geil ist das denn? Nach den jüngsten Veröffentlichungen fühle ich mich immer mehr wieder an die guten alten Zeiten von der LT2 und der SE erinnert, ich sehe immer mehr wieder das Genie in Gigi, was ich schon verloren geglaubt hatte... Wahnsinn, diese vielen Harmoniewechsel, die in alle möglichen emotionalen Richtungen gehen!! *schwelg* Beim ersten Satz hier würde ich absolut zustimmen, ich habe ebenso das Gefühl, dass da gerade jemand auf sich aufmerksam machen würde. Jedoch sehe ich das mit der CD anders ;-) Ich glaube, dass Gigi, sobald er ein Label gefunden hat, all seine nun veröffentlichten neuen Werke auf CD pressen lässt, einmal die ganzen B-Sides und dann eine andere CD noch als "Official Bibliography". Für mich wirkt das alles schon so durchgeplant, auch mit dem "Introducing - Gigi d'Agostino" in einem der Songs. Gut, ich kann mich täuschen, niemand weiß das... aber träumen ist ja erlaubt... :) So... und wenn Gigi jetzt nach "Make It Work" (yeaaah, endlich!) auch bald noch "Love Has Been Waiting", "Happiness is You" und das Cocciante-Cover "Margherita" als Vollversionen veröffentlicht (oder zumindest einen Song davon...), dann mache ich einen Luftsprung!
  6. Youtube / Facebook / Soundcloud Kanal von Gigi

    Interessant, wie unterschiedlich Geschmäcker sind... :) Also mir gefällt gerade "La Lontananza" ausgezeichnet. Das ist mal ein vollkommen anderer Beat als sonst, aber wunderschöne Akkorde und eine verträumte Melodie sowie ein poetischer Text. So mag ich das, hochwertige Abwechslung! :) "No Words" ist nix für mich, liegt aber nicht an der Version, sondern dass ich mich - leider - an "Pioggia e sole" schon lange überhört habe (mochte ich damals bei der VÖ von der SL sehr gerne). "Danzetta" und "Amore Impossibile" gefallen mir dagegen auch sehr gut. Was ich schön und schade zugleich finde: dass Gigi den Song aus dem Film "The Fields of Athenry" (in den Cammino-Tracklisten mit "Brian O'Donnell - Bad News [il Folklorista F.M. Trip]" angegeben) nochmal herauskramt (Mix 52). Ich LIIIEEEEBEEE diesen Song, der ist gerade mein absoluter Gigi-Liebling (habe im Sommer damit begonnen, mich durch die alten Camminos zu hören). Was er aus dem ruhigen Lied da gezaubert hat, das ist für mich der Hammer! Aber da hätte ich lieber eine Vollversion davon gehabt... naja. Aber ich will nicht zu sehr meckern, schön, dass er den Song noch auf dem Schirm hat. Apropros Vollversion und CD: Ich bin nicht mehr so sicher wie noch vor ein paar Wochen, ob da noch was kommt. Aber ich bin immer noch zuversichtlich. Wenn ich mal die Argumente aufliste, was dafür und was dagegen spricht, dann sieht das bei mir so aus: DAFÜR spricht: - Der Titel "B-Side 1995-2015" - Dass er auf den in den Videos abgebildeten CD-Scheiben die Aufschrift "Promotional Copy - Not for Sale" hat (wieso sollte er sonst was promoten, wenn nicht eine CD in Planung wäre?) - Dass er zuweilen nur Auszüge aus den promoteten Songs hochgeladen hat - Dass die Qualität auf Youtube eben nur 128 kbit/s beträgt (nichts, was einem Maestro würdig wäre ;)) DAGEGEN spricht: - Gigi hat gerade wohl eine kreative Phase, er hat wohl mehrere Projekte im Sinn (z.B. Circo Uonz, Zusammenarbeit mit Luca Nois, die Rituals, eine "Official Bibliography" etc.) - da könnte er allein schon fünf bis sechs CDs zu den einzelnen Projekten veröffentlichen. Ich habe die Befürchtung, dass er sich da verfranst, wenn er so viel auf einmal macht - und am Ende vielleicht nichts davon richtig zu Ende führt (er müsste ja z.B. von den unvollständigen Versionen erstmal Vollversionen machen, es sei denn, er plant ne Mix-CD) - Seit dem Beginn der neuerlichen Video-Post-Serie (war glaub ich Ende September) ist doch schon wieder Einiges an Zeit ins Land gezogen - und der Titel " - 2015" verlangt ja eigentlich, dass die CD noch in diesem Jahr kommen müsste (bzw. spätestens im Januar / Februar 2016) - Gigi hat schon viel versprochen bzw. angekündigt - und viel davon nie umgesetzt Fazit: Da hilft wohl mal wieder nur eine alte Binsenweisheit - die Hoffnung stirbt zuletzt... ;)
  7. Youtube / Facebook / Soundcloud Kanal von Gigi

    Die Noisemaker-Sachen find ich ganz gelungen, die Version von Strange Connection weniger. Klingt zwar schön, auch irgendwie mystisch wie zu SE-Zeiten... aber mir ist das zu brav. Die Version, die oft bei QCMP lief (? ... jedenfalls die flottere) find ich wesentlich besser. Aber ich will nicht meckern, wenn gleich so viele Videos veröffentlicht werden :D
  8. Gigi D'Agostino - B Side 1995-2015

    Ja, es kann nur spekuliert werden - aber ich find's grad einfach nur geil, dass wir so viele musikalische Lebenszeichen vom Herrn D'Agostino hören! Mir gefallen bisher fast alle seiner Preview-Songs, auch der heutige. Die Cammino-Version fand ich schon gut, und diese hier kann sich auch hören lassen! Also ich mach mir da jetzt weniger Sorgen, dass wegen eines kompletten Songs auf Youtube kein Album kommen könnte. Ich war die letzten Jahre äußerst skeptisch, dass überhaupt nochmal was kommt von Gigi, aber jetzt habe ich wirklich ein gutes Gefühl. Vielleicht wollte er uns mit einer vollen Version schon mal ein Leckerli oder sowas hinwerfen im übertragenen Sinn... warum nicht? ;) Die meisten anderen seiner auf CD veröffentlichten Songs hat er ja (wenn auch nachträglich) auch auf Youtube hochgeladen. Ich wage sogar zu hoffen, dass mindestens zwei CDs kommen werden von ihm in nächster Zeit. Eine zusammen mit Luca Noise und eine "Underconstruction 1995-2015", evtl. als Doppel-CD - die eine mit dem Titel A-Side (Remixes) und die andere als "B-Side" o.Ä. Sonst hätte er die Aufschriften bei der sich drehenden Platte in seinen Videos doch einheitlich gelassen - oder was meint ihr? Oder er macht sogar zwei separate CDs draus...? :) Ich weiß, noch ist alles Spekulation (und meine Erwartungen an Gigi wurden in Bezug auf VÖs schon oft enttäuscht...) - aber ich bin diesmal wirklich zuversichtlich :)
  9. Youtube / Facebook / Soundcloud Kanal von Gigi

    Wow, also mir gefallen vor allem die Nrn. 30, 32 und 33. Endlich wieder diese mystischen Klänge, die ich so sehr an Gigis Musik liebe! Nr. 32 erinnert mich so ein bisschen an die (ebenso geliebte) Progressive-Zeit vom Maestro. Den (geschätzt 317.) Remix von L'Amour Toujours hätte er sich in meinen Augen bzw. Ohren allerdings sparen können. Klingt für mich teilweise extrem billig. Wär ja echt mal schön (und fast schon nicht mehr zu glauben), wenn mal wieder ne neue CD käme... :)
  10. Gigi in Nordrhein-Westfalen im Ox Freudenberg 18.04.2015

    Schöne und ausführliche Zeilen zu dem Auftritt, der nun schon wieder eine ganze Woche lang passé ist. Als ich mir gerade die Bilder auf der Homepage vom OX angesehen habe, kamen nochmal einige (sehr positive) Emotionen in mir hoch. Denn trotz aller (wie ich finde irgendwie auch gerechtfertigter) Kritik kann ich für mich in erster Linie ein positives Fazit von dem Auftritt ziehen. Mir wird mir die Nacht in Freudenberg in schöner Erinnerung bleiben. Und ich bin sehr dankbar für all die Eindrücke und Emotionen. Ich muss sagen, dass ich zuvor zwei Jahre lang nicht mehr in einer Disco war. Meine Sturm-und-Drang-Phase liegt nun auch schon einige Jahre zurück.Ich hätte nicht gedacht, dass ich noch so abgehen kann, mich in der Öffentlichkeit so befreit zu Musik bewegen kann. Mich ohne große Selbstreflexion und Nachdenken einfach der Musik hingeben kann. Es war ein gigantisches Gefühl. Und ich war, wie ich gesehen habe, nicht der Einzige, dem es so ging. Ob das allein an Gigis Musik lag, weiß ich nicht. Aber Gigis Anteil ist sicherlich hoch. Gewiss, auch ich hätte mich gefreut, wenn er weniger Mainstream-Sachen gespielt hätte. Und auch ich finde, dass der Maestro in Deutschland nicht andere Sachen spielen sollte als in Italien. Aber so ist er nunmal. Vielleicht kam mir bei der "Einschätzung" von Gigis Set in Freudenberg eines zugute: Ich hatte vorher keine großartigen Erwartungen. Das ist genau das, was Erdbeer Wolf auch angesprochen hat. Meine Enttäuschung in Sachen Gigi-Live habe ich nämlich schon hinter mir: Als ich 2009 in Radfeld/Tirol zu meinem ersten Live gefahren bin, war ich voller Erwartungen, was neues Songs und mystische Klänge angeht. Und er hat dann nur seine Gassenhauer gespielt. Von dem her war ich mir ziemlich sicher, dass Gigs Auftritt im OX – mein zweiter – nicht viel mehr zu bieten haben würde als eben das, was alle (Otto-Normaldiscobesucher) von ihm erwarten: seine Klassiker. Und das, was in der Disco eben angesagt ist heutzutage. Und so kam es auch mehr oder weniger im Ox. Doch dass Gigi gleich volle zwei Stunden aufgelegt hat, fand ich schon super (hatte mit weitaus weniger gerechnet). Alle seiner Songs haben mir natürlich nicht gefallen, aber viele eben auch schon. Und ich fand, dass das Set in sich stimmig war. Viele Kontraste (harte Beats, dann wieder Titanic-Melodie etc.) – genau das mag ich. Was ich insgesamt weiterhin negativ sehe, ist, dass Gigi scheinbar immer weniger selber komponiert. Er spielt fast nur noch Sachen von anderen oder wärmt seine alten Schinken auf. Nichtsdestotrotz: Für mich zählt summa sumarum fast ausschließlich, wie ich mich bei dem Live gefühlt habe. Und das war gut. Was in erster Linie Gigis Verdienst ist. Seine Musik ist – selbst ohne die tiefgängigen Sachen, für die ich ihn so liebe – immer noch mitreißend und bewegend. Befreiend. Emotional. Inspirierend. Und das ist gut so. Trotzdem würde ich gerne auch mal auf ein Live in Italien gehen. Was man so hört, soll da die Musikauswahl doch ein bisschen "gewagter" sein als in Deutschland. Da muss ich dann nur schauen, dass ich nicht wieder zu viel erwarte wie damals in Radfeld. Wobei das schon ne kleine Enttäuschung wäre, wenn da gar nix Exotischeres in Sachen Songs kommen würde. Auf alle Fälle möchte ich noch sagen, dass es schön war, dass ich im und ums Ox einige aus der Community ein bisschen kennenlernen durfte (die Fraktion aus dem Osten auch etwas ausgiebiger, sehr sympathisch). Vorher kannte ich niemanden hier persönlich. Ich fand es auch super, dass wir uns vor dem Auftritt alle in der Wilhelmshöhe getroffen haben (auf diesem Wege nochmal ein Danke an Brian für die Organisation)! Schade aber, dass noch so viele andere im Ox waren, von denen ich gar nicht wusste, dass sie da sind. Aber gut, die Zeit hätte eh nicht gereicht, alle besser kennenzulernen. Vielleicht ja ein andermal. Und da wäre noch ein größerer Wermutstropfen: Ich habe das Gruppenfoto mit Gigi verpasst, weil ich nach dem Auftritt leider viel zu schnell draußen war. Hatte die Möglichkeit eines Fotos mit dem Maestro gar nicht in Erwägung gezogen. Tja, da sieht man, dass ich noch nicht so erfahren bin mit Lives ;) Beim nächsten Mal denke ich sicher dran – und ich hoffe, das wird bald sein!
  11. Gigi in Nordrhein-Westfalen im Ox Freudenberg 18.04.2015

    Hey Leute! Das sind ja mal geile Nachrichten. Also nachdem ich von Dortmund aus auch nicht weit fahren muss und noch nie einen Gigi-Fan außer mir im wahren Leben getroffen hab, würd ich mich gern anschließen. Setzt mich auch auf die Gästeliste, danke! Bin echt gespannt :)
  12. Für mich ist Percorrendo der beste Song von den dreien, aber nur, wenn man die LT II-Version nimmt. Die ist bombastisch! Im Vergleich zur UC-Version von Percorrendo würde aber Paura e Nobiltà besser abschneiden. Nachdem ich nicht weiß, welche Version gemeint ist, stimme ich für Percorrendo.
  13. Gigi D'Agostino - Best Of

    JA!! JA!! JA!! GEEEEEEEEEEIIIIIL!!! Ich hatte irgendwie schon nicht mehr damit gerechnet, und jetzt gibt's doch wieder eine neue CD vom Gigi Und dann auch noch mit Vollversionen von Nostalgia Solare, Love Has Been Waiting und Limpida... echt geil!!! Ich hoff' nur, dass Songs wie Another Way oder Ancora Insieme in neuen Versionen erscheinen, sonst sollte Gigi meiner Meinung nach stattdessen Platz für andere bekannte aber unveröffentlichte Sachen machen, z.B.: - Happiness Is You - Quattro - Il Sogno Di Gigi d'Agostino Aber ehrlich gesagt freu ich mich auch so auf die CD, wenn sie denn so mit den angekündigten Titeln kommt und alle Songs auch wirklich voll drauf sind... Leute, ich kann's immer noch gar nicht glauben :-) :-) :-)
  14. Bewertungsthread: Some Experiments

    Danke euch allen für euer Feedback und die Einschätzungen zur CD! :-) Du hast recht, DonHergeFan! Damals waren viel mehr andere Musiker in Gigis Schaffen integriert. Das hat mir persönlich gut gefallen, aber darauf kommt's ja allgemein nicht an (schade eigentlich ;-)). Gigi hat schon recht, dass er das macht, was ihm Spaß macht... Bin schon gespannt, wie Deine Bewertung ausfällt...
  15. Bewertungsthread: Some Experiments

    Seit Monaten, ach was, seit Jahren warte ich auf was Neues von Gigi, aber es kommt einfach nix... Also ist jetzt Zeit, mal wieder ausgiebig in die alten Scheiben reinzuhören. Zum Beispiel in die Some Experiments von 2006. Die bewerte ich jetzt einfach mal... CD 1 01. Dottor Dag - Lo Sbaglio (Quaglio Mix) Starker, mystischer Einstieg, der schon gut die Richtung der gesamten CD vorgibt. Emotional und trotzdem kraftvoll. 02. Lento Violento Man - Gigi's Love Der Wahnsinn, was sind das für Melodien! Habe in meinen 28 Erdenjahren selten etwas gehört, das so unter die Haut geht wie das hier. Vor allem das Intro und Outro sind perfekt. Volltreffer, Herr Maestro! 03. La Tana Del Suono - Raggatanz Ins Auto gesetzt und durch die Gegend gecruist - und dabei Raggatanz gehört - und alles ist gut! Daumen hoch für diese beschwingte Musik! 04. Dottor Dag - Luce (Risparmio Mix) Erneut eine schöne Melodie mit schöner Bassunterlegung. Zum Schwelgen in alten Zeiten und zum Träumen. 05. Gigi D'Agostino - Con Te Partirò (Bozza Grezza) Ich weiß noch gut, als ich den Song damals - 2006 - das erste Mal gehört hab. Beim Wiederhören spüre ich sie nun wieder, diese Gänsehaut, dieses Kribbeln. Fantastico, was Gigi aus dem Klassiker von Andrea Bocelli gemacht hat. Das ist schier unglaublich, dieses Gefühl, diese Klangwelt - da hat er alles an musikalischem Geschütz aufgefahren, was es gibt, der Herr d'Agostino. In meinen Augen bzw. Ohren hat er damit das Original übertroffen, was eigentlich gar nicht geht. Obwohl: Es ist nicht das erste Mal, dass Gigi sowas mit einem Cover geschafft hat (zu dieser Sorte zählt für mich z.B. auch das Imagine-Cover auf der LT II) 06. Gigi D'Agostino - Don't Cry Tonight War Gigi beim Komponieren dieser einzigartigen CD gerade verliebt? Es hört nicht auf, dieses Gefühlvolle, diese Kombination aus Herz und Beat... schon wieder ein Kracher, wenn auch ein ruhiger. Es ist nicht das letzte Mal auf der SE, dass diese Kombi funktioniert. 07. Il Folklorista - The Final Countdown Das erste Mal Skepsis nach den Anfangstönen, denn die kommen doch recht stumpf daher. Aber dann, nach ein bisschen Warten, geht es dort weiter, wo die ersten sechs Tracks aufgehört haben: nämlich mit einer Mischung aus langsamen, kraftvollen, aber unglaublich melodiösen Klängen. Erneut ein gutes Cover - und wenn ich den Vergleich ziehe, ist auch diese Version wieder besser als das Original. Weil Gigi mehr Gefühl in das Songgerüst bringt als Europe anno dazumal. Gigis Gespür für tiefgehende Moll-Passagen haben keinen unwesentlichen Anteil daran. Interessant ist auch - erst nach mehrmaligem Hören allerdings - der Kontrast zu den sehr basslastigen Ein- und Ausgängen. Bravissimo! 08. Gigi D'Agostino - Thank You For All Abwechslung im richtigen Moment. Schnell, treibend, positiv trotz Herzschmerzstimmung. Wieder ein genialer Übergang von Dur (Anfang) auf Moll (Rest). Wo und warum Gigi dieses geniale, musikalische Händchen in jüngeren Jahren zuweilen abhandengekommen ist, das frage ich mich hier und jetzt im Oktober 2012 nicht das erste Mal (was nicht heißt, dass es keine guten Songs aus der Neuzeit gibt - aber sie sind meiner Meinung nach weniger geworden und wenn, dann weniger genial). 09. Gigi D'Agostino - The Way (Gigi Live 2005) Einer der schwächeren Songs auf der CD. Aber was schreibe ich da, er ist immer noch gut, denn der Schluss wiegt den eher eintönigen Beginn auf. Deshalb alles in allem ein gelungenes Cover. 10. Gigi D'Agostino - La Passion (Gigi Live 2005) Schon wieder ein gutes Remake. Aber: Nur gut und nicht sehr gut. 11. Gigi D'Agostino - Ancora Insieme Ja, ja, ja, und noch tausendmal ja, das ist es! Genauso muss Musik sein! Ich verneige mich mit musikalischen Schmetterlingen im Bauch und Tausenden von gesträubten Nackenhäärchen vor dem Meister. Das ist eine Ode an die Musik! 12. Dance'n'Roll - Stay (Gigi Dag From Beyond) Wir sind weiterhin auf dem mystischen Trip, irgendwo zwischen Realität und Traumwelt, zwischen Wach- und Traumphase, mental in der unendlichen Weite des Universums. Und dann wird getanzt, auf dem Mars, auf der Milchstraße - oder auch einfach nur im Kopf. Yeah! Bis der Mond aufgeht und der Traum die Oberhand gewinnt (geniales Outro!) 13. Il Folklorista - Those Were The Days (Su Le Mano) Mal wieder was für die Rubrik "Beats for the feet". Doch auch hier verliert Gigi nicht den musikalischen Faden, der die ganze CD 1 durchzieht. Gerade bei diesen vielleicht nicht ganz so hervorragenden Songs wie Those Were The Days sieht man, was Gigi mit seinen "Experiments" geschafft hat: ein grandioses Gesamtkunstwerk. Auf anderen CDs konnte er schwächere Songs bei Weitem nicht so gut "integrieren". 14. Love Transistor - Hold On Wenn ich Astronaut wäre und gerade durch die Galaxie fliegen würde, dann wäre das einer der Songs, den ich mir bei der Reise durch die Sternenwelt reinziehen würde. Nur blöd, dass ich wegen der fehlenden Schwerkraft dann bei diesem geilen Beat nicht mehr richtig mitwippen könnte ;-) Dass es mir eiskalt den Rücken runterlaufen würde, das könnte aber auch die Schwerelosigkeit nicht verhindern... 15. Tocco Scuro - Cold Wind (Gigi D'Agostino Dark) Es hat gedauert, bis ich mit dem Song auf gleicher Wellenlänge war. Inzwischen zählt er zu meinen persönlichen Gigi-Favourites. Eine Traumstimme, eine Traumballade in Moll, fernab jeglicher Rationalität. Nur fühlen, nur genießen. Sonst nichts. 16. Gigi D'Agostino - Again Und ab geht die Post! Die liefert uns hier übrigens neben dem satten Tempo und dem Beat abermals eine wunderschöne Melodie... Vive questa musica di Gigi! 17. Love Transistor - Wherever Es hört einfach nicht auf, schon wieder so ein Bombensong, mit einem Feuerwerk aus zum Heulen schönen Harmonien! Wenn ich mal heiraten sollte, müsste dieser Song bei meiner Trauung laufen... :-) 18. Noise Of Love - The Only One Der Abschlusssong der CD 1, nicht mehr ganz so stark wie seine unmittelbaren Vorgänger, aber immer noch auf einem hohen Level! Damit weiß ich: Auf der ganzen CD 1 ist kein einziger schlechter Song, nicht einer hat weniger als 7 Punkte verdient, denn "The Only One" erhält ebenfalls... Gesamtfazit CD 1: Genial! Ein in sich absolut stimmiges musikalisches Kunstwerk! CD 2 01. Gigi D'Agostino - I Wonder Why (Non Giochiamo F.M.) Bereits bekannt von der Disco Tanz, aber unabhängig davon ist es ein wunderschöner Song, der nahtlos an die Magie der CD1 anknüpfen kann! 02. Dottor Dag - Lo Sbaglio (Quaglio Tanz) Lo Sbaglio ist einfach gut, auch diese Version mit Gitarren hier... 03. Lento Violento Man - Rugiada Da war der Lento-Violento-Mann noch gut (man vergleich die IeO-Serie)! Einen richtigen Gute-Laune-Song beschert er uns hier, und das gibt 04. Officina Emotiva - Natural (Solo Musica) Lento Violento meets Classic! Und Gigi schafft es, dass das Meeting erstaunlich gut läuft. Respekt! 05. Dottor Dag - Luce (Spreco Mix) Wow, da übertrifft sich Gigi nochmal selbst! Die Version auf CD 1 war schon gut, diese ist noch tiefgehender und bekommt deshalb 06. Lento Violento Man - Pigia Pigia Der erste Song auf der CD, der etwas abfällt. Aber es ist eine weiche Landung, wenngleich auf harten Beats. Hat irgendwas, und passt auch ins Gesamthörbild. 07. Gigi D'Agostino - Don't Cry Tonight (Gigi & Luca Tanz) Nicht ganz so stark wie die CD1-Version, aber doch nett anzuhören. 08. Orchestra Maldestra - Tecno Uonz (Gigi Uonz) Mystik meets Bass. Das gibt eine Einsminus, weil's zwar ordentlich groovt, aber etwas eintönig bleibt. 09. Gigi D'Agostino - Semplicemente (Legna Mix) Stark! Das flotte Tempo passt gut auf das des Vorgängertracks und sorgt für Abwechslung. Allerdings gibt es noch eine bessere Version von dem Song als diese hier... 10. Lento Violento Man - Tresca Losca Ein Song voller Überraschungen, voller angenehmer! Man denkt, man wüsste, wie's weiter geht, dann kommt wieder ein harmonischer Schwenker... so mag ich das! Dazu ein starkes Rap-Sample, das sich gut in die Melodie integriert. Super! 11. Dottor Dag - Non Giochiamo Na ja, das würde ich jetzt wirklich eher als Experiment bezeichnen. Viele verschiedene Klänge, aber auch viel Langeweile. Nix Halbes und nix Ganzes. 12. Lento Violento Man - Manovella (Demo Scemo) Interessant! Ein schönes Sample, das zum Tanzen anregt. Leider aber alles in allem nicht sehr spannend, daher eher was für die Skip-Taste am CD-Player... 13. Uomo Suono - Unilaterale (Ambientale) Jetzt wird die Gangart etwas härter. Dieser Track hätte sich zum Beispiel auch auf der IeO Vol. 1 wiederfinden können. Mir persönlich gefällt diese Art von Musik eher weniger. 14. Uomo Suono - Mas Fuerte Im Wechselbad der Gefühle. Erst absolut stumpfsinnige und monotone Krachmacherbeats, die mir überhaupt nicht gefallen, und dann plötzlich traumhafte Klaviertöne! Zum Schluss dann wieder Stumpfsinn. Was soll ich dazu sagen? Von 0 auf 100 und dann wieder auf 0, das ergibt gefühlt einen Mittelwert von 15. Orchestra Maldestra - Tecno Uonz (Mondello & D'Agostino Tanz F.M.) Da steckt ordentlich Power dahinter, mehr was für die Disco, aber weniger was fürs Schlafzimmer. Zumindest nicht für meins. 16. Gigi D'Agostino - Pensando Was für eine Mystik! Genau diesen Style (muss ich das nochmal erwähnen? Ja, ich tu's ;-)) liebe ich! Zum Entschweben schön... 17. Gigi D'Agostino - Semplicemente (Non Giochiamo) Ich hatte es schon angedeutet bei der Bewertung von Track 9: Es gibt noch eine bessere Version... und die folgt prompt hier! Ganz stark! 18. Onironauti - Raggi Di Sole Perfekter Rausschmeißer-Song von der Disco oder zum Heimfahren bei Sonnenaufgang. Hat was Chilliges, gefällt mir sehr. 19. Onironauti - Rodamòn Des hätt's nimma braucht zum Schluss - aber was soll's, das macht den Gesamteindruck auch nicht mehr kaputt... ;-) Fazit: So manch einer hat sich beim Lesen meiner Bewertungen wohl gedacht, dass ich maßlos übertreibe mit meinem Lob. Aber ich meine es ernst. Für mich ist die Some Experiments nicht nur die beste Gigi-CD überhaupt, sondern auch eines der besten Alben (bzw. Compilations) der Musikgeschichte. Zumindest von den einigen Hundert CDs, die ich kenne. Mit der Some Experiments hätte es Gigi eigentlich verdient, in die Liste der ganz Großen der Musiker aufgenommen zu werden. Dass es nicht so gekommen ist, war vielleicht gewollt - und mir ist's ehrlich gesagt auch ganz recht so. Musik ist eigentlich auch dann am schönsten, wenn sie was Besonders bleibt und nicht in die Welt der Massen abfließt. Erstaunlich übrigens und eigentlich absolut untypisch für Gigi: Es ist auf der SE kein einziger Ausfall auf 2 CDs vertreten - wann hat's das schon mal gegeben (außer auf der LT II)? Wenn man sich da zum Beispiel die Ieri-e-oggi-Serie ansieht bzw. anhört... Ich habe übrigens lange Zeit gehofft (und insgeheim hoff ich das noch immer), dass Gigi irgendwann nochmal so eine derart hochwertige Doppel-CD rausbringt. Er hat es bis jetzt meiner Meinung nach nicht mehr geschafft (allerdings gab's zumindest teilweise Hochkaräter wie die LVEAS oder die SL, von denen jeweils zumindest immer eine CD gut war). Und ich befürchte, dass es auch nie wieder so eine gigantische CD vom Maestro geben wird. Aber: Ich habe mich inzwischen von meinem leisen Groll auf Gigi befreit, der dadurch entstanden ist, dass eben lange keine CD mehr herausgekommen ist, trotz diverser Ankündigungen. Denn eigentlich muss man unendlich dankbar sein, dass uns Gigi mit so vielen tollen CDs und Songs beglückt hat. Es sind so viele Werke von ihm auf dem Markt, die man sich immer wieder anhören kann, ohne, dass es je langweilig wird, denn es gibt ja so viele davon. Und so eine große Bandbreite an Stilen. Danke, Gigi! Auch für den Fall, dass es überhaupt keine neue CD mehr von dir gibt.
×