Jump to content

Sottosopra

Super-Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    4.389
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    225

Sottosopra hat zuletzt am 10. Januar gewonnen

Sottosopra hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

681 Hervorragend

22 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Sottosopra

  • Rang
    GFU Nerd
  • Geburtstag 31.08.1990

Profilinformation

  • Geschlecht
    männlich
  • Ort
    Berlin
  • Interessen
    Dies & jenes

Kontaktmethoden

  • Website URL
    http://www.soundcloud.com/audioactiveman

Letzte Besucher des Profils

19.057 Profilaufrufe
  1. Welche Stelle meinst du? Und ist das nicht beim gleichen Interpreten normal, dass sich zB Instrumente oder Effekte ähneln, falls du sowas meinst? Dann müssten Pietanza vs. Insicuro und noch viele andere Sachen auch mit rein.
  2. Sottosopra

    Scialadance - Girandola Vol. 1

    01. Scialadance - Oceano Gefällt mir sehr! Die Melodie ist sehr gut gelungen, auch wenn sie mich jedes Mal an die Hardstyle-Nummer "World Of Madness" erinnert^^ Anfangs leider noch recht detaillos mit einer etwas zu kräftigen Kick. Die Bassline untermalt die Melodie aber recht gut und das Outro mit dem hellen Synth und dem Meeresrauschen sorgen nochmal für eine richtig tolle Stimmung und machen Lust auf einen Skip zurück! 02. Scialadance - Intention Kann man mal hören, aber auch hier finde ich die Kick wieder etwas zu stark pumpend, passt irgendwie nicht zum Rest. Ich sehe da noch viele ungenutzte Möglichkeiten, aber in dieser Form finde ich diesen Titel leider recht unspektakulär, aber auch nicht schlecht. 03. Scialadance - Trip Trance [Acid Art] Interessantes Experiment mit diesem Klassiker. Besonders gefällt mir der Mittelpart um die 01:52min rum, der gepitchte Bass geht richtig unter die Haut beim Lauthören, so hätte man ruhig mehr vom Lied gestalten können! Die zweite Hälfte des Liedes sagt mir eher nicht zu und genau das wurde natürlich in die Länge gezogen^^ 04. Scialadance - In To The Bam [Vision 1] Jawoll! Immernoch die beste Version mit diesen Vocals, darauf habe ich auch lange gewartet... Zwischendurch kamen ja glaub ich 3 Lieder mit diesen Vocals heraus, doch wie den Trip Trance RMX sah ich diese eher als Experimente des Originals an und sie haben nie das ausgelöst, was dieser Mix hier für eine Stimmung in mir hervorruft. Ein sehr geiler düsterer Titel mit einem treibenden Refrain und ruhigen gechillten Pausen und vom Stil her auch mal wieder eine erfrischende Abwechslung, das macht ihn so unverwechselbar! The bass... the beat...the bass... in to the bam!
  3. Sottosopra

    Scialadance - Ways Vol. 1

    01. Scialadance - More Than Words Ein schöner ruhiger Einstieg in die EP mit diesem bisher unbekannten Marani-Song! Während viele der "neuen" Songs mit seiner Stimme, wie z.B. Shine On Me meiner Meinung nach etwas gewöhnungsbedürftig klingen, kann man sich an diesen Song schon mehr gewöhnen, zu oft geht allerdings auch nicht. Diese sanfte Bassline und die dezent eingesetzten Instrumente sind eine gelungene Abwechslung zu den sonst eher härteren oder düsteren Titeln. Die Stimmung wird durch den gelungenen Aufbau konstant erhalten und es gibt keine Stellen, an denen ich wegen Langeweile vorspulen würde, allerdings gibt es da so einige kurze Passagen, die etwas schief klingen, das fällt mir leider jedes Mal auf und ich muss beim Hören die ganze Zeit dran denken... 02. Scialadance - La Serenissima Reißt mich nicht wirklich vom Hocker, liegt aber auch an der Originalmelodie. Schöne traumhafte gigitypische Spielerei in der Mittelpause, leider zu kurz. 03. Scialadance - Forever Young Das ist so ein richtig schöner Gigi Remix, wie ich ihn mag! Dieser treibende Beat und das Mixing der Vocals im Hintergrund, sowie generell das Zusammenspiel der Stimmen sind hier sehr stimmig. Leider hat er es in der Mitte etwas zu gut mit dem Flanger gemeint, daher kann ich, auch wenn ich es gern wollte, nicht die Höchstpunktzahl geben... Lieblingstrack dieser EP! :) 04. Scialadance - Cocco Definitiv eine Überraschung! Bis zu diesem Track dachte ich bei dem neuen Projekt Scialadance eher an melodische und/oder Cover-Songs, dies hier sprengt diese Vorstellung einfach wieder...^^ Hör ich mal gern zum Wachwerden. Wie schon bei More Than Words gilt auch hier, dass es sich nach öfterem Hören etwas abnutzt, aber sonst ne schöne harte, schnelle Nummer. 05. Scialadance - Sweet Child O' Mine Ich bin eher schon nicht so der Rock-Fan, daher geht dieser Titel leider gar nicht so für mich, ich mag dieses Gedudel einfach nicht... lieber wäre mir da noch Smoke On The Water RMX gewesen, aber man kann ja nicht alles haben! (Oder doch noch? )
  4. Sottosopra

    Lento Violento - Dark (E.P.)

    Hachja, die guten alten Bewertungsthreads... ich hatte sowas auch nochmal vor, aufgrund der geringeren Aktivität am besten gleich in den normalen Threads Ich fange mal mit dem letzten Release an, hab mir grad ein schönes kühles Blondes aufgemacht, lasse die EP durchlaufen, genieße die Musik und improvisiere mal... 01. Lento Violento - Lost Die EP startet sehr eindrucksvoll mit einem sehr düsteren Intro von Lost, welches im Verlauf immer mehr Power entwickelt und im Hauptteil dann seine geballte Energie entlädt! Wie bereits schon erwähnt etwas zu laut, aber wenigstens passt es einigermaßen zum Lied... aber ich finde, es baut eine Distanz auf und ich finde nicht so ganz rein... Die Melodie ist relativ austauschbar. Insgesamt aber ein guter Eindruck von Gigis neuer Richtung... ich finde diesen Schritt auch richtig, so sehr ich auch den klassischen Lento liebe, aber irgendwann ist es ausgelutscht und muss sich weiterentwickeln und das hat er mit dieser EP und auch Treno Lento bereits gut hingekriegt! 02. Lento Violento - Wild Ohja! Eigentlich nichts besonderes, aber das ist einer dieser Loops, in denen man ewig gefangen sein könnte! :) Klasse auch der Synth im Mittelteil. 03. Lento Violento - Over The Rainbow [Dark Mix] Hat mir schon immer eine Gänsehaut beim Hören gezaubert, als der Loop auf seiner Homepage lief! Gerade bei so einem hochwertigen, aufwendig produzierten und nostalgischen Lied ist es wirklich schade, dass an manchen Stellen gekürzt und gefadet wurde, daher 1 Punkt Abzug. Der Hörgenuss ist aber trotzdem da. Verstanden hat den Meister bisher wohl niemand zu 100%, aber ich denke man kann generell schon froh sein, dass er es nach circa 14 Jahren überhaupt releast! 04. Lento Violento - Cosmico Hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Lost, allerdings finde ich diesen Titel schon viel besser gelungen! Er ist auch recht kraftvoll, allerdings drängt er sich nicht so stark wie Lost in Vordergrund, sondern lässt einen mehr auf der Loopwelle mitschwimmen... Auch die Vocals und die Melodie gefallen mir hier schon viel mehr, schön düster und auch einprägsam! Bravo Gigi, für mich der beste Track auf dieser EP! 05. Lento Violento - Lost [Loco Mix] Ich glaube, dies wird der am wenigsten von mir gehörte Track... das Beste an Lost, das Intro, fehlt hier komplett, man wird sofort ins Geschehen hineingeworfen. Auch der Loco-Synth verschlimmert es eher... also wenn ich Lost hören möchte, dann werde ich wohl immer zur normalen Version greifen! 06. Lento Violento - Senza Ragione [Flusso Di Coscienza] Die Cammino-Version hab ich immer geliebt und hätte mich auch über deren Release gefreut, aber ein Remix à la Walking ist auch ok^^... im Großen und Ganzen ist es schon umgesetzt, besonders intrumentalisch, allerdings finde ich die Vocalverfremdung doch schon stark übertrieben, was mich beim Hören doch schon arg stört... etwas weniger, sodass man wenigstens noch den Text versteht, wäre besser gewesen! Trotzdem schön, dass er auch mal solche Experimente raushaut! Defintiv, trotz meiner mäßigen Bewertung, ein Hingucker bzw. -hörer! 07. Lento Violento - Wild [Mega Mix] Siehe Titel 02, nur mit einem richtig geilen Intro, welches irgendwie nie zu enden scheint, aber doch immer mehr Spannung aufbaut! Würde sich sehr gut für den Beginn eines schön harten Lento DJ-Sets eignen, da bebt der Lento-Kessel! Lieber so etwas langatmiges, als diese gefadeten oder geflangerten Intros und Outros (oder gar keine)! :)
  5. Sottosopra

    Lento Violento - Dark (E.P.)

    Ich höre mir die EP gerade am Stück an, diesmal ohne mir die Hörproben zu spoilern und als es dann tatsächlich die originale Version war, hab ich sofort ne Gänsehaut bekommen! Das war immer mein Lieblingsloop, wenn ich auf der Homepage war...
  6. Sottosopra

    Dynoro & Gigi D'Agostino - In My Mind

    Herzlichen Glückwunsch zum ersten Beitrag nach 9 Jahren Mitgliedschaft!
  7. Sottosopra

    Lento Violento - The History Of Lento Violento

    Ich hab grad im neuen Casa Dag eine Antwort von Gigi auf die Frage, warum er nun den Projektnamen Lento Violento statt Lento Violento Man verwendet, gefunden... http://casadag.com/viewtopic.php?f=21&t=31 "Anfangs dachte ich daran, "Lento Violento Man" die Aufgabe zu überlassen, die "härteren" Projekte zu repräsentieren. Dann wurde mir nach Jahren klar, dass dies nur Verwirrung in meinem Kopf verursachte ... Ich habe bereits genug davon... also fuhr ich mit meinem ursprünglichen Pseudonym fort, welches alles einschließt" ...es scheint also LVM und auch andere Projekte wie La Tana Del Suono in einem Projekt zusammenzufassen. Naja spästens seit der LVEAS und der Suono Libero wurde ja eh alles durcheinander geworfen, siehe La Batteria Della Mente, Lo Sbaglio, Distorsione Dag usw. usf. Von daher vielleicht doch die richtige Entscheidung...
  8. Sottosopra

    Lento Violento & Astro Musico - Treno Lento

    Ich denke mal, das bleibt ein exklusives Download-Release... hätte natürlich prima auf CD gepasst, aber ich vermute er hat mit Absicht schon darauf geachtet, dass man es sich selbst noch brennen kan, wenn schon eine offizielle CD nicht mehr so einfach umsetzbar ist wie früher! :)
  9. Sottosopra

    Gigi D'Agostino's offizielle Homepage

    WTF... Ok, most of this forum was uninteresting anyways, like all the Cammino topics when 30 people wrote "buon cammino" and nothing else... But I would miss all the topics about releases and to read years later how it evolved... If I could read it xD... But let's try a new registration... EDIT: Old Casa Dag seems to be available under "Casa Dag Story"... there you only can enter with an old account.
  10. Sottosopra

    Lento Violento & Astro Musico - Treno Lento

    Wie krass! Eine knapp 13 Minuten lange Vollversion von Muovendo! Die Vollversion des bisher unbekannten La Tana Del Suono Tracks (Locomotiva) aus dem einen History of LV Mix! "Pure E Cattrami"! Und die alte UND neue Version von ? ? ? (Anthem)! Da ist den beiden eine echte Weihnachtsüberraschung gelungen! Und mit einer Spielzeit von 1:17h passt das auch super auf eine CD.
  11. Sottosopra

    Lento Violento & Astro Musico - Treno Lento

    Sehr schön! Man merkt richtig den Einfluss von Luca, diese kleinen spielerischen Details und dieser treibende düstere Sound, wie man ihn zB aus den La Tana Del Suono Produktionen kennt... Das Album scheint jedenfalls schon ein noch breiteres Spektrum an Stilen zu bieten als Fastolento... bin gespannt auf das Gesamtwerk und hoffe, dass dies dann auch noch demnächst endlich erscheint... solche Happen und Trailer (wie auch schon Words Of Love, wahrscheinlich für die Psico Dance) nehmen einem ein bisschen die Vorfreude auf die Tracklist^^ EDIT: Vielleicht dauert es mit der Psico Dance solange, weil sie noch die Treno Lento als Bonus CD mit reinlegen wollen...?
  12. Ich habs jetzt nochmal richtig übereinander gelegt, also entweder ist das massiver Zufall oder er hat sich wirklich etwas davon abgeschaut (sind ja nur 2 Takte, nicht die komplette Melodie)... https://vocaroo.com/i/s1FtNg79s6F3 ...in nem DJ Mix klingt das bestimmt auch super^^
  13. Die ersten 2 Takte der Melodie von Scialadance - Oceano (01:13) haben eine starke Ähnlichkeit mit Headhunterz - World Of Madness (02:31), wie ich finde...
  14. Sottosopra

    Dynoro & Gigi D'Agostino - In My Mind

    Ich will das haben, was du hattest...
  15. Sottosopra

    Youtube / Facebook / Soundcloud Kanal von Gigi

    Leider nicht verfügbar... :( Ist das nur für dessen Freunde sichtbar?
×