Jump to content

Daft

Moderators
  • Posts

    3,815
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    149

Everything posted by Daft

  1. Die dortigen Bilder beziehen sich nicht speziell auf das verkaufte Exemplar, sondern sind dem Release allgemein zugeordnet. Die gleichen Bilder sind z. B. auch auf der Hauptseite für den Release zu sehen: https://www.discogs.com/LA-Vision-Gigi-DAgostino-Hollywood/release/15650022 Edit: Intro war schneller
  2. Interessant, werden wohl wieder drei Versionen drauf sein. Tippe auf Radio, Instrumental und Extended. Finde es toll, dass die Vinyl erscheint, bin auf der anderen Seite aber enttäuscht über die dauernden digitalen 1-Track-Singles. Würde mir da auch ein paar mehr Versionen gleich zum digitalen Release wünschen und dann später gerne noch mal ein Remix-Release. Scheinbar ist es heute jedoch Gang und Gäbe, erstmal mit einem 1-Tracker in den Markt vorzupreschen, das Feedback zu analysieren und erst bei Erfolg dann einen weiteren Release mit mehr Versionen zu veröffentlichen. Das hat mir früher zu CD-Zeiten noch deutlich besser gefallen, als zumindest zwei oder drei Versionen für fast jeden Release noch die Regel waren – oftmals sogar deutlich mehr. Davon abgesehen muss ich aber sagen, dass ich den Song sehr gelungen finde. Mega eingängig, wunderschöne Harmonien, einfach klasse. Ob er in größerem Umfang Charts-tauglich ist, kann ich aber nicht sagen.
  3. Krass, „Animo Lunatico“ klingt wirklich wie ein lange verschollener Mix von einer der Creative Nature E.P.s! Dachte erst, er hätte da vielleicht einfach einen anderen Song umbenannt und noch mal veröffentlicht, aber der scheint wirklich „neu“ zu sein. Aber passt zu 100 % in seine Progressive Ära
  4. Der E-Gitarren-Part stammt aus „The Cult - Rain“.
  5. No, it‘s a cover version of the song „Night Drive“ by Giorgio Moroder. That being said, both songs were produced by Moroder and appear on the soundtrack for the movie „American Gigolo“, so there are some similarities in the melodies.
  6. Habe ich mir auch gedacht. Laut Gigi soll der Track ja von 1994 sein. Leider hat er ihn aber in keiner der uns bekannten Aufnahmen aus der Zeit gespielt Vom Sound her passt es jedenfalls perfekt in die Zeit von Tribal/Progessive Trance, erinnert mich etwas an seinen „City of Light“ Mix. Ist auf jeden Fall die Grundlage für „Love & Melody“, das er 2 Jahre später veröffentlicht hat. Die Frage ist, ob er das damals tatsächlich als „Such A Shame“ Bootleg/Rmx konzipiert hatte oder er es jetzt im Nachhinein nur so benannt hat, um keine Schwierigkeiten zu bekommen. Bei „Love & Melody“ scheint es ja keinen gestört zu haben, dass es einige Ähnlichkeiten aufwies. Konnte leider auf Anhieb nichts auf Discogs finden außer ein „Such A Shame“ Cover von 1993 bei Discomagic, was auch ein paar Tribal und Trance Elemente hat... Auf jeden Fall richtig spannend, das sowas nach all den Jahren noch zum Vorschein kommt! Der Kanal ist echt super, freue mich schon auf die nächsten „Veröffentlichungen“. Wäre toll, wenn es nach „Chartsengrafs“ demnächst vielleicht auch noch die Vollversion von „Natale“ schaffen würde
  7. A way to circumvent that restriction is to search for each letter individually. To do so, simply enter the first letter with which a song begins, e.g. „a“, into the first search field and switch it to „Titolo“. In the second search field you then need to enter the author, e.g. „Agostino Luigino“, and switch it to „Nominativo“. You will then receive the search results for all songs starting with that letter with involvement by the respective artist. Should there be a case where there are more than 100 songs starting with a particular letter by an artist, you’d then need to add a second letter to that search for the title, e.g. „aa“, „ab“ etc. While it is a bit inconvenient having to go through all the letters (and possibly numbers) one by one each time, it is at least a way to still access all of his (newly) registered works.
  8. Ich finde, das Album ist ein gut gelungenes „Experiment“. Er schreibt ja auch, dass das Album nicht dazu da ist, gefallen zu wollen und dass es auch nicht jedermanns Geschmack treffen wird und man u. U. viel Geduld aufbringen müsse, um es zu verstehen. Und getreu diesem Motto hat er sich an etwas sehr Unkonventionelles gewagt. Der erste Song ist ja fast schon ein Album für sich mit den knapp 30 Minuten Laufzeit. Ich würde es als ambientale Klangreise beschreiben, da muss man sich wirklich drauf einlassen. Die nächsten drei Tracks sind dann eine interessante Fusion aus Lento Violento und Ambient, finde ich extrem erfrischend und kreativ Der letzte und zudem kürzeste Track rundet das Ganze dann noch mal mit ein paar atmosphärischen Klängen ab. Für mich auf jeden Fall sein bisher mutigstes und innovativstes Werk, ob es einem nun gefällt oder nicht.
  9. Ist nicht direkt ein Sample, aber die Vocals in Tecno Fes (uno, due, treeee, quattro...) sind ziemlich wahrscheinlich von Kraftwerk - Nummern inspiriert. Die Betonung ist sehr ähnlich wie in dem Kraftwerk Song.
  10. Right, he is really secretive about it this time for some reason. We also barely received any samples in advance, although the few we did were really good, so I‘m confident that the final release will be good, too.
  11. Klasse, wird aber wohl eher für DJs gedacht sein, die noch mit Vinyl auflegen. Denke nicht, dass einem als 08/15 Musikhörer mit einem Faible für physische Medien die Gnade einer Single-CD zuteil werden wird, oder Time/Universal? Für Sammler auf jeden Fall toll, dass die Vinyl rauskommt
  12. Bei RTL 2 läuft der Song aktuell im Hintergrund eines Programmhighlights-Trailers für den Monat Juli! Konnte aber leider kein Video dazu online finden. Toll, dass der Song jetzt so viel Aufmerksamkeit bekommt
  13. Sounds good 7 could also be Eden (Vision 2), since there was Eden (The First Vision) on the Adamante album.
  14. 6 could be Eden (Amore Unplugged) from The Story Untold 2 or a new version. 9 should be his single Sherlock Holmes. No idea about the rest, though
  15. @henk_jan Unfortunately, I‘m unable to split the topic and create a new one including all the old posts that relate to this album. I‘m not sure, but maybe someone else will be able to do this. Nonetheless, I support your idea of creating a new topic. Dendo really does deserve it for his new album.
  16. Es gibt jetzt auch noch eine andere Variante ohne irgendwelche Extras. Vielleicht interessant für die, denen die 35 € noch zu teuer waren. Only CD -Album CD DENDOSTYLE -Album CD THE STORY UNTOLD COLLECTION 25 €
  17. Hm, schöne Idee an sich, das ist aber mit Crowdfunding verbunden, d. h., wenn die 3000 € nicht innerhalb der nächsten 26 Tage erreicht werden, gibt es auch keine CDs. Und 35 € finde ich einen sehr hohen Einstiegspreis dafür Immerhin gäbe es in dem Fall aber das Geld zurück. Werde wahrscheinlich das Starter Pack bestellen.
  18. Hier zu hören ab 00:08:23 https://www.m2o.it/programmi/albertino-everyday/puntate/albertino-everyday-del-28-05-2020/ Also mir gefällt der Song richtig gut, besonders ab der zweiten Hälfte, wo die schöne Melodie einsetzt Ich mag diese leicht verträumten Vocals und Lyrics und das ganze Lied hat irgendwie eine etwas melancholisch anmutende Grundstimmung. Bin richtig positiv überrascht, dass es dann doch eine gewisse Tiefe besitzt und kein purer Feiersong für die Massen geworden ist.
  19. Nice find I knew it sounded familiar somehow, but I couldn‘t quite remember where exactly I had heard it before.
  20. Hat auf jeden Fall großes Hitpotenzial, würde ich sagen. Die Melodie ist total eingängig. Vocals sind schön und melodisch. Hab jedenfalls jetzt schon einen Ohrwurm nach den paar Sekunden Preview Erinnert auf jeden Fall an ältere Nummern Anfang der 2000er und die Melodie trägt ganz eindeutig die Handschrift von Gigi, auch wenn es etwas moderner und „housiger“ klingt. Schön, dass er diesmal wirklich Nägel mit Köpfen macht und mit Time und Universal zwei Musikriesen im Rücken hat, die das Marketing pushen. Wird sicher gut
  21. Freut mich sehr! Erinnert mich ein wenig an La Passion. Bin schon auf die komplette Version gespannt
  22. Ja, da hat er sicher was durcheinander gebracht Kam nur in Spanien und Italien raus.
  23. Im dritten Teil wird ja auch auf den Sänger von The Way und Star eingegangen. Der ist laut Sandrini in beiden Fällen Adam Austin. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass er nur ein reines Projekt und kein realer Sänger war, aber das ist wohl falsch! Habe gerade auf Discogs geschaut und da ist eine Künstlerpage mit einem Profil von ihm verlinkt: https://www.starnow.co.uk/OzCorcoran Er bestätigt nicht nur die Aussage von Sandrini, sondern hat laut eigener Aussage auch noch The Riddle gesungen Sein echter Name ist wohl Oz Corcoran, wenn man der URL glauben darf.
  24. Die CD ist auf 175 Stück limitiert und kostet 20 € (Minimum) plus Steuern und Porto. Dafür bekommt ihr aber die digitale Version mit dazu, die ihr sofort streamen oder runterladen könnt. Verschickt wird sie voraussichtlich ab 27.12.2019. Bei anderen Portalen wird der Release erst ab 31.12.2019 erhältlich sein (nur digital).
×
×
  • Create New...