Jump to content

Der DEL-Eishockey Thread


Wally44
 Share

Recommended Posts

So da heute die ersten Pokalspiele beginnen & am 17.9.04 dann auch endlich die neue Saison wieder anfängt, dachte ich mir, mach ich mal ein Thread auf...

Vielleicht gibts ja den ein oder anderen der sich mit Eishockey auskennt oder es kennenlernen möchte :muahaha:

So ich hoffe der Thread verschwindet nicht in der Versenkung & ich hoffe ich bin nicht der einzige Eishockey Fanatiker :devilfeuer:

Ich selber bin Fan von den Eisbären Berlin in einen Fanclub (PoPoBärchen [erster Schwul-Lesbischer Fanclub]) und bei den Ultras der Eisbären den Fanatics-Ost mit den ich schon ne Menge geiler Sachen erlebt habe. (Auswärtsfahrten usw.) Papaya hat da gestern schon ein paar Bilder gesehen :ziegel:

Nun gehts aber los mit Posten...

Chris

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 688
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Ja wir hatten mal im Januar kurz Kontakt er ist Fan von EV Landshut und ich glaube auch bei den Ultras von Bayern :-)

:mrbighead::mrbighead::mrbighead::lachen1::lachen1:

ITALO DJ unser hooligan (ultras sind ja ganz schlimme )

Also in Wien halt weis ned wie das in Deutschland so is ?

Naja Unser Hooligan ! :lachen1::respekt::lachen1::lachen1::besorgt:

Leider kenn ich mich in Eis hockey überhaubpt gar ned aus ! :daumenhoch:

Link to comment
Share on other sites

MOMENT... ULTRAS & Hools sind zwei unterschiedliche Dinge...

Hools=nach'n Spiel kloppen

ULTRAS=Seine Mannschaft so gut es geht Zuhause aber auch Auswärts mit allen Mitteln zu Unterstützen... (Sei es mal ein Kilo Rauch ;-) ein paar Bengalen ;-) oder die Megafone;-) oder ne Choreografie ;-))

Die beiden Dinge, sollte man nicht Verwechseln... ich selber bin ein Ultra. Und ich und meine Gruppe (Fanatics-Ost) haben rein gar nichts mit irgendwelchen Schlägerein zu tun.

Und zum Thema Wien kann ich nur Sagen:

UNS'RE HEIMAT IST DIE KURVE UNSER STOLZ DER... ;-)

Link to comment
Share on other sites

So hier nun die Ergebnisse von gestriger DEL Pokal 1. Runde:

EHC Lausitzer Füchse – Grizzly Adams Wolfsburg 3:4 (2:0, 1:2, 0:1, 0:1)

(Beginn: 17 Uhr)

1. Drittel

1:0 Anneck (6.)

2:0 Sekera (9.)

2. Drittel

2:1 Ciernek (29.)

3:1 Rohrbach (33.)

3:2 Ciernek (36.)

3. Drittel

3:3 Kaufmann (55.)

Overtime

3:4 Ciernik (65.)

Zuschauer: 1.375

ETC Crimmitschau – Kassel Huskies 1:2 (1:1, 0:0, 0:1)

(Beginn: 17 Uhr)

1. Drittel

1:0 Vit (3.)

1:1 Drury (5.)

2. Drittel

-

3. Drittel

1:2 Hammer (52.)

Zuschauer: 2.897

REV Bremerhaven – Hannover Scorpions 3:4 (2:0, 1:1, 0:3)

(Beginn: 17 Uhr)

1. Drittel

1:0 Gyori (8.)

2:0 Moborg (19.)

2. Drittel

3:0 Hackert (29.)

3:1 Augusta (40.)

3. Drittel

3:2 Augusta (43.)

3:3 Soccio (46.)

3:4 Morczinietz (50.)

Zuschauer: 1.320

Wölfe Freiburg – Krefeld Pinguine 1:4 (0:0, 1:3, 0:1)

(Beginn: 18 Uhr)

1. Drittel

-

2. Drittel

1:0 Paule (26.)

1:1 Grygiel (33.)

1:2 Young (39.)

1:3 King (39.)

3. Drittel

1:4 Herperger (50.)

Zuschauer: 2.045

Straubing Tigers – Augsburger Panther 1:4 (0:1, 1:2, 0:1)

(Beginn: 18 Uhr)

1. Drittel

0:1 Kofler (19.)

2. Drittel

0:2 Brown (24.)

1:2 Batherson (30.)

1:3 Brown (33.)

3. Drittel

1:4 Felsner (41.)

Zuschauer: 2.395

Tölzer Löwen – ERC Ingolstadt 3:4 (2:0, 1:1, 0:2, 0:0, 0:1)

(Beginn: 18 Uhr)

1. Drittel

1:0 Morgan (8.)

2:0 Morgan (18.)

2. Drittel

2:1 Sutton (22.)

3:1 Morgan (24.)

3. Drittel

3:2 Jiranek (51.)

3:3 Loth (59.)

Overtime

-

Penalty

Ficenec

Zuschauer: 1.815

EV Füssen – Kölner Haie 0:6 (0:3, 0:3, 0:0)

(Beginn: 18:00 Uhr)

1. Drittel

1:0 Adduono (2.)

2:0 Schlegel (9.)

3:0 Schlegel (11.)

2. Drittel

4:0 Hart (24.)

5:0 Lüdemann (24.)

6:0 Adduono (25.)

3. Drittel

-

Zuschauer: 1.873

ESV Kaufbeuren – Hamburg Freezers 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)

(Beginn: 18:00 Uhr)

1. Drittel

1:0 Hubner, T. (6.)

2. Drittel

-

3. Drittel

2:0 Appel (53.)

3:0 Yetman (56.)

Zuschauer: 2.349

ESC Moskitos Essen – Landshut Cannibals 2:5 (1:2, 0:2, 1:1)

(Beginn: 18:30 Uhr)

1. Drittel

0:1 Daffner (6.)

0:2 Toupal (12.)

1:2 McCullough (14.)

2. Drittel

1:3 Zareba (12.)

1:4 Zareba (15.)

3. Drittel

2:4 Popiesch (47.)

2:5 Bahen (60.)

Zuschauer: 1.102

EHC München – Eisbären Berlin 1:2 (0:1, 1:0, 0:1)

(Beginn: 18:30 Uhr)

1. Drittel

0:1 Ustorf (18.)

2. Drittel

1:1 Jann

3. Drittel

1:2 Shearer (47.)

Zuschauer: 2.565

SERC Wild Wings – Frankfurt Lions 3:0 (0:0, 3:0, 0:0)

(Beginn: 18:30 Uhr)

1. Drittel

-

2. Drittel

1:0 Frosch (36.)

2:0 Stramkowski (38.)

3:0 Whitecotton (40.)

3. Drittel

-

Zuschauer: 2.338

Eisbären Regensburg – Nürnberg Ice Tigers 1:2 (1:1, 0:1, 0:0)

(Beginn: 18:30 Uhr)

1. Drittel

0:1 Tapper (4.)

1:1 Miller (6.)

2. Drittel

1:2 Vasiljevs (26.)

3. Drittel

-

Zuschauer: 3.475

Heilbronner Falken – DEG Metro Stars 3:4 (2:0, 1:1, 0:3)

(Beginn: 18:30 Uhr)

1. Drittel

Zuschauer: 1.206

Bietigheim Steelers – Adler Mannheim 3:2 (1:1, 1:0, 1:1)

(Beginn: 18:30 Uhr)

1. Drittel

1:0 Long (10.)

1:1 Aab (19.)

2. Drittel

2:1 Vozar (37.)

3. Drittel

2:2 Delmore (50.)

3:2 Vozar (60.)

Zuschauer: 2.600

EV Duisburg – Iserlohn Roosters 2:4 (0:0, 1:2, 1:2)

(Beginn: 19:00 Uhr)

1. Drittel

-

2. Drittel

1:0 Bader (24.)

1:1 Etz (31.)

1:2 Fritzmeier (32.)

3. Drittel

Die weiteren Spieltermine des Deutschen Eishockey-Pokals*:

2. Runde: 19.10.2004

Viertelfinale: 23.11.2004

Halbfinale: 18.01.2005

Finale: 22.02.2005

Für mich die grössten Überraschungen:

Das Ausscheiden von Meister Frankfurt; Hamburg & Mannheim

Der Pokal hat ebend seine eigenen Gesetze :mrbighead:

Link to comment
Share on other sites

Keine Live-Übertragung der DEL-Spiele bei Premiere

Die Spiele der Deutschen Eishockey Liga (DEL) werden in nächster Zeit nicht mehr beim Pay-TV Sender Premiere zu sehen sein.

Die von Premiere angebotenen Vertragsbedingungen wurden vom DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke nicht akzeptiert, da der Sender deutlich weniger als drei Millionen Euro zahlen wollten. Dies war die vereinbarte Summe vom letzten Jahr.

Tripcke will sich nun auch nach anderen Möglichkeiten umsehen.

Quelle: www.sport1.de

Link to comment
Share on other sites

Im Rahmen der heutigen Saisoneröffnungs-Pressekonfernz der Deutschen Eishockey Liga (DEL) im Hard Rock Café in Köln ist die zweite Runde des Deutschen Eishockey-Pokals ausgelost worden.

Den Einzug in die zweite Pokalrunde schafften am vergangenen Sonntag fünf Mannschaften der ESBG und elf Teams aus der DEL.

Die Begegnungen der zweiten Runde im Einzelnen: Kassel Huskies – Augsburger Panther, ERC Ingolstadt – Eisbären Berlin, Landshut Cannibals – ESV Kaufbeuren, SERC Wild Wings - Nürnberg Ice Tigers, Grizzly Adams Wolfsburg – Kölner Haie, Blue Devils Weiden – Bietigheim Steelers, Hannover Scorpions – Krefeld Pinguine, Iserlohn Roosters – DEG Metro Stars

Als Spieltermin ist der 19.10.2004 vorgesehen.

Die weiteren Spieltage: Viertelfinale: 23.11.2004, Halbfinale: 18.01.2005, Finale: 22.02.2005

:häää: Mensch schon wieder nach Ingolstadt :rockdahouse:

Was macht man nich alles für seinen Verein :stolzbin:

Link to comment
Share on other sites

NHL-Lockout ist Tatsache

Toronto, 15. September

Der NHL-Lockout galt monatelang als wahrscheinlich, seit Mittwochabend ist er Tatsache. NHL-Commissioner Gary Bettman gab bekannt, dass die Liga keinen anderen Ausweg aus dem finanziellen Dilemma sah, als den Spielbetrieb und die Spielerverträge einzufrieren in der Hoffnung, die Forderungen gegenüber der Spielergewerkschaft NHLPA so besser durchzusetzen. Bei einem Treffen stimmten die NHL-Vertreter dafür nicht mehr zu spielen, bis anlässlich eines neuen Gesamtarbeitsvertrages ein neues wirtschaftliches System eingeführt ist. Die NHLPA zeigte sich enttäuscht über das harte Vorgehen, an welchem sie aber auch nicht unschuldig ist.

Nun fällt der Saisonbeginn im Oktober voraussichtlich ins Wasser, wie auch die Trainingscamp der NHL-Teams. Spieler mit NHL-Verträgen erhalten keinen Lohn, können aber während der Aussperrung bei anderen Klubs unterschrieben, etwa in Europa oder der Farmteamliga AHL. Zahlreiche NHL-Stars haben dies bereits gemacht, auch in der Schweiz und Deutschland. Joe Thornton, Rick Nash und Niklas Hagman gehen für den HC Davos auf Torejagd, Niko Kapanen für den EV Zug und mit Olli Jokinen hat bei Kloten ein weiterer NHL-Star unterschrieben, der im Falle eines Saisonbeginns der NHL spätestens in Nordamerika sein dürfte. Ein Saisonbeginn wird für Dezember/Januar erwartet, falls nicht die komplette Saison ins Wasser fällt. Die beiden Schweizer Torhüter David Aebischer und Martin Gerber dürften bei Lugano beziehungsweise den SCL Tigers unterkommen. Dass beim HC Lugano ein NHL-Star spielen wird gilt als gewiss und auch der HC Ambrì-Piotta könnte für den verletzten Oscar Ackeström vom Lockout profitieren.

Auch in der DEL stehen einige bekannte NHL-Namen für die Dauer des Lockouts bereits unter Vertrag. So band sich Mike York an die Iserlohn Roosters. Auch die Adler Mannheim haben kräftig auf dem NHL-Markt zugegriffen und Jochen Hecht, Christobal Huet und Sven Butenschön verpflichtet. Mit John Michael Liles haben sich die Kassel Huskies sogar einen World Cup Teilnehmer geangelt. Auch NHL-Star Dany Heatley scheint auf dem Sprung in die DEL. Da er einen deutschen Pass besitzt, würde er das Ausländer-Kontingent nicht belasten. Dem Vernehmen scheinen die Berliner Eisbären Hetaleys favorisiertes Team zu sein. Den größten Coup konnte der ERC Ingolstadt mit Marco Sturm landen. In den nächsten Tagen und Wochen werden sicherlich noch weitere NHL-Akteure in den europäischen Ligen auftauchen. Die meisten Finnen, Tschechen, Slowaken, Schweden und Russen zieht es in ihre Heimatländer.

Da wird es ja noch einige Leckerbissen geben, die in die DEL kommen!!!

SUPER

Link to comment
Share on other sites

Ein Blackhawk für die Lions

Frankfurt, 16. September

Die Frankfurt Lions verpflichteten mit Verteidiger Stephane Robidas einen Crack, der bei den Chicago Blackhawks unter Vertrag steht. Manager Lance Nethery hatte den Markt nach dem kurzfristigen Absprung von Nolan Baumgartner lange sondiert und wollte eigentlich nicht beim Streik der NHL-Spieler in Nordamerika zugreifen. Angesichts der Situation, dass kein adäquater Rechtsverteidiger außerhalb der NHL auf dem Markt verfügbar war, nutze Nethery nun doch die Gelegenheit und verpflichtete kurzfristig Stephane Robidas. Der 27-jährige Defender erhält eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag bei den Frankfurt Lions und kann nach Streikende der NHL wieder zurück zu seinem Stammverein wechseln. Robidas wird bereits morgen das Auftaktspiel in Berlin bei den Eisbären bestreiten und am kommenden Sonntag sein Debüt in der Eissporthalle beim Heimspiel der Frankfurt Lions gegen die Hannover Scorpions (Beginn: 18.30 Uhr) geben. Der Franko-Kanadier spielt seit 1999 in der NHL und lief dort für die Montreal Canadians, Dallas Stars und Chicago Blackhawks tätig. In der letzten Saison war der “Neu-Lion” für Chicago und Dallas an der Scheibe; ihm gelangen in 59 Spielen drei Tore und zehn Beihilfen. Robidas ist kein ,,Abräumer", sondern ein technisch versierter Spieler, der sehr gut den ersten Pass spielen kann und besonders gut den Spielaufbau beherrscht. ,,Er paßt sehr gut in unsere Mannschaft. Seine Einstellung stimmt. Robidas kommt nach Deutschland, weil er Eishockeyspielen will während des Lock-Outs. Er verlangt kein überspitztes Gehalt und paßt perfekt in unser Budget,” wird Manager Lance Nethery in der heutigen Pressemitteilung des Vereins zitiert. Dass der Streik zwischen der NHL-Spielergewerkschaft und den Klubbesitzern nur kurze Zeit dauern wird, glaubt Nethery nicht. ,,Alle Zeichen stehen auf Stopp zwischen beiden Parteien. Die Schere der unterschiedlichen Vorstellungen ist sehr weit auseinander. Das hat sich seit Wochen nicht verändert und wird nun auch nicht in zwei Wochen geklärt werden. Ich gehe mindestens davon aus, dass die NHL erst im Januar 2005 wieder spielen wird. Und bis dahin kann uns Stephane Robidas sehr viel helfen auf dem Weg in die Play-Offs 2005”, so der Manager weiter.

Qulle hockeyweb.de

Link to comment
Share on other sites

Der ERC Ingolstadt hat seinen Kader für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) noch einmal verstärkt. Nur wenige Stunden nach dem Entschluss zum Lockout in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL gaben die Panther die Verpflichtung von Stürmer Andy McDonald von den Anaheim Mighty Ducks bekannt.

Der 27-Jährige wird am Freitag in Ingolstadt erwartet und soll schon am Sonntag gegen die Eisbären Berlin zum Einsatz kommen. Zuvor hatten sich die Oberbayern bereits die Dienste des deutschen Nationalspielers Marco Sturm von den San Jose Sharks gesichert, der ebenfalls vom Ausschluss der Profis in der NHL betroffen ist.

Der Stürmer Mark Greig erhält für die Saison 2004/2005 keine Lizenz der Hamburg Freezers. Die Zukunft bei dem Hamburger Eishockey-Club ist für den 34-jährigen Kanadier daher ungewiss.

Grund für die Nicht-Lizenzierung ist die unterschiedliche Spielphilosophie von Greig und Trainer Dave King. Die Entscheidung fiel nach mehreren Gesprächen in der letzten Zeit. King: "Mark Greig ist ein großartiger Athlet, dessen körperliche Fitness-Werte auch in dieser Saison wieder zu den besten zählten. Aber wir haben - was sich auch schon in letzter Spielzeit gezeigt hat - einfach unterschiedliche Auffassungen. Insofern ist es für alle das Beste, wenn wir in Zukunft getrennte Wege gehen."

Greig wird sich auf die Suche nach einem neuen Klub begeben und kann so lange bei den Hamburg Freezers mittrainieren, bis er einen neuen Verein gefunden hat.

Link to comment
Share on other sites

Was ist neu in der kommenden Saison?

European Champions Cup - All-Star Game 2005 - Termine - Schiedsrichteraustausch

Spielbetrieb

Lizenzen

In der kommenden Spielzeit darf jeder DEL-Club nur noch elf ausländische Spieler pro Spiel zum Einsatz bringen. Insgesamt dürfen von jedem Club pro Spielzeit nur zwölf ausländische Spieler lizenziert werden.

Internationaler Schiedsrichteraustausch

Die DEL wird in der Saison 2004/2005 am Schiedsrichteraustauschprogramm des Inter-nationalen Eishockey Weltverbandes (IIHF) teilnehmen. Sieben Nationen stellen jeweils zwei Schiedsrichter. Aus Deutschland neh-men die Hauptschiedsrichter Richard Schütz und Thomas Schurr teil.

Jeder Schiedsrichter wird an fünf Wochenenden für insgesamt zehn Spiele im Ausland eingesetzt. Die DEL stellt 20 Spiele der Hauptrunde für das Programm zur Verfügung.

Ziele dieses Programms sind neben einem allgemeinen Erfahrungsaustausch, eine einheitliche Regelanwendung zu entwickeln, und die Ausbildung von zukünftigen WM Schiedsrichtern gezielter durchführen zu können.

Sonstiges

Ab der kommenden Spielzeit werden die Trikotfarben bei Heim- und Auswärtsspielen getauscht (heim: dunkel, auswärts: hell).

Die Wechselfrist in der DEL wurde bis zum 15. Februar einer Saison verlängert. Bislang endete die Transferfrist am 31. Januar. Die Clubs sollen durch die neue Regelung die Möglichkeit erhalten, auf eventuelle Verletzungen ihrer Nationalspieler während der Länderspiele Anfang Februar reagieren zu können.

European Champions Cup (ECC)

Die IIHF hat mit dem „European Champions Cup“ zum ersten Mal seit der Saison 98/99 wieder einen Europapokal der Landesmeister ins Leben gerufen. Die Meister der besten sechs europäischen Nationen (entsprechend IIHF Weltrangliste) sind für den ECC zugelassen. Ausgespielt wird der europäische Clubmeister in einem Wochenendturnier (Donnerstag bis Sonntag). Die Veranstaltung wurde für die kommenden drei Jahre nach St. Petersburg, Russland, vergeben. Der erste ECC findet zwischen dem 13. und 16. Januar 2005 statt. Für Deutschland nimmt der amtierende Meister Frankfurt Lions teil.

DEL All-Star Game 2005

Das 7. DEL All-Star Game findet am Sonntag, den 6. Februar 2005 in der Color Line Arena Hamburg statt.

Neben dem Aufeinandertreffen der besten, ausländischen DEL-Akteure auf die Deutsche Nationalmannschaft wird ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Autogrammstunden, „Skills Competition“ u.v.m. geboten.

Das Logo (s.o.) wurde von der DEL im Rahmen der Saisoneröffnungs-PK am Dienstag in Köln vorgestellt.

DEL Terminkalender 2004/2005

Deutschland Cup / Länderspielpause:

7.-16. November 2004

All-Star Game: 6. Februar 2005 in Hamburg

Letzter Hauptrundenspieltag: 13. März 2005

Play-Downs:

18., 20., 22., 24., 26., 28. und 30. März 2005

Play-off Viertelfinale:

18., 20., 22., 24., 26., 28. und 30. März 2005

Play-off Halbfinale:

1., 3., 8., 10. und 12. April 2005

Play-off Finale:

15., 17., 19., 22. und 24. April

Und noch das Logo zum Alls-Star Game

image_3255.jpg

ICH FREU MICH SCHON AUF MORGEN!!! Dann geht's wieder so :italien:

Link to comment
Share on other sites

Ja da gab's echt harte Zeiten, wo die Deutschen alle auf der Strasse sassen (ich sag nur Bossmann) aber seitdem wurde nur noch reduziert.

Und so kann man nur Nachwuchs förder, wenn man ihn in der höchsten Spielklasse spielen lässt.

(Was mir grade noch einfällt ist dieses Spiel wo Energie Cottbus nur mit Ausländern angetreten ist *kopfschüttel*)

Link to comment
Share on other sites

So endlich vom ersten DEL Spiel der Saison zurück am PC...

Eisbären - Frankfurt 3-2 ich muss sagen, dass Spiel hat michnicht vom Hocker gerissen aber wenigstens ein Sieg ja Erster Tabellenführer der DEL sind die Adler Mannheim die gegen die Huskies aus Kassel 6-2 gewannen. Zweiter die Hannover Scorpions nach einen 4-2 Sieg gegen Aufsteiger Wolfsburg#. Und der Dritte, is der Vizemeister aus Berlin die Eisbären...

Der Rest nachher... :uff:

Link to comment
Share on other sites

wow super habe den trand erst jetzt endeckt!!!!

bin ned Landshut fan sondern EV Dingolfing Isar Rats Bayern Liga

heute das 1 vorbereitungs spiel gegen Passau (Landesliga) 2-3 verloren :traurig::traurig: war leider nicht dabei hatte spät schicht gehabt (leider)

aber am Sonntag fahren wir nach Deggendorf ...DEG vs DGF also Niederbayern Darby :lachen1: (freu)

@ Wally 44 der Sturm (kommt aus Dingolfing) spielt auch wieder in der DEL in Ingolstadt!!! :lachen1::headbang::mrbighead::uff:

@ Marc ja ich bin 1 Hooligan!!! :uff::uff::uff:

SS SA BAVARIA HOLLIGANS FROM MÜNCHEN!!!

da lachen ja die hüchne!!!!!! :uff::stolzbin::respekt:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...