Jump to content

GG-FaanatiiC

Members
  • Content Count

    299
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

3 Followers

About GG-FaanatiiC

  • Rank
    GFU Kenner
  • Birthday August 10

Profile Information

  • Geschlecht
    männlich
  • Ort
    Wien

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0
  1. Generell alle Uomo Suono Songs, aber insbesondere "Mas Fuerte" und die etwas langsamere Version "Monolitico"
  2. District 9 - für Science-Fiction-Fans richtig, richtig geil!
  3. Waldquelle Mineralwasser Natürliches Mineralwasser - mit wenig Kohlensäure versetzt Natürlich erfrischend!
  4. Es war einmal eine wunderschöne Frau, die es mochte, sich jeden Tag mit ihren Freunden in der Disco an schöne Männer ranzumachen ohne dabei zu rülpsen, denn sie aßen davor Döner. Ihr Plan war, die vorhandenen Männer zu verführen, indem sie das Dönerpapier um die Haare wickelte, sich mit Dönerfleisch einschmierte und dann überrascht war als die Knoblauchsoße auf den Plattenteller tropfte. Gottseidank legte der immer schwitzende DJ schnell türkische Musik auf, damit die Frau schnell ihre Taktik wechseln konnte, um die Männer mit ihrem Tanzstil zu beeindrucken. Nun wars endlich soweit und die vielen Männer, die gaffend herum standen, verloren ihre Beherrschung. Sie konnten nicht mehr grade stehen und krochen am Boden entlang zur Toilette, um dort richtig mal zu scheißen. Doch das Klo war von oben bis unten mit Dieter-Bohlen-Plakaten verschandelt, daraufhin sangen sie einen Protestsong um das geplante Comeback von Modern-Talking zu verhindern. Das nutzte einer der Typen aus und schlich sich zur Frau, um ihr den Dönergeruch zu entfernen. Er nahm sich einen großen Schrubber, einen Kübel und einen Eimer Milch, dann gings los. John McClane trat mit voller Wucht gegen den Eimer, wobei die Milch gefroren war und sein Fuß abbrach. Er schrie laut: "So eine verdammte Dönerscheisse, was soll ich nun der Frau sagen?". Mit gesenktem Kopf ging er zu ihr, jedoch vergaß er, dass sein abgebrochener Fuß auf der Tanzfläche plötzlich das Verlangen nach etwas zu tanzen hatte. Er ging zum DJ und Sarah Palin und trat ihnen ein Nagerl ins Knackwürstchen, darauf hin blutete er alles voll was ihn echt sehr peinlich berührte. Der DJ traute seinen Augen nicht und stoppte seine Platte: "Alter, du hast wohl einen an der Waffel oder was? Was soll ich mit "Blood on the Dancefloor" ?" Um der peinlichen Stimmung zu entkommen musste ein Plan her, er hatte eine Vision, eine "L'Amour Vision" wie er sie nannte. Er dachte sich, dass es wohl die beste Lösung sei: Hände vor´s Gesicht und ab durch die Regenrinne, die gerade zufällig nebenan an einem Baukran baumelte. Er rutschte mit seinem nacktem Arsch in den noch nassen Beton und machte einen Betonengel. Die wunderschöne Frau, der dies gar nichts ausmachte, legte sich zu ihm und sagte: "BAM OIDA! Kroch' ma' eine!" Darauf sagte er: "FIX OIDA!", und machte einen Jumpstyle-Grundschritt und flog 2 Meter auf die Parkbank und brach sich seinen kleinen rechten Fingernagel, den er sich so schön giftgrün lackiert hatte mit nem dicken Neon-Stift von KIK nur nackt ist billiger. Die Frau sagte: "Gut, dass ich nicht zuviel davon gesoffen hab, sonst würd ich jetzt meine Schuhe in der Nacktbar suchen. Barack wartete schon an der Bushaltestelle aufs Spacetaxi zur Bin Laden Farm in New Kabul, wo er auf einen notgeilen Möchtegern traf, dem er dann mal kräftig eins auf die Arschbacken gab und ihn mit Schokosauße die geflochtenen Haare von oben nach unten begoss. Hilary, das kleine Flittchen, und dem Möpschen war das das Widerlichste, was so einem senilen Hanswurst jemals untergekommen ist. Hanswurst, der alte versiffte Assi, nahm sich das zu Herzen und zersägte das komplette Ovale mit einer rostigen Haarbürste die er bei ebay sehr teuer ersteigerte. Die Klodame war auch sehr entzückt vom guten Geruch des alten, verschrumpelten Klosteins, der schon seit Tagen an ihren Zechn pickn mochte. Im Ferienlager hat sie sich einmal einen unanständig großen Schokoladenkuchen gegönnt und dabei laut gerülpst und danach alles auf den Boden geworfen, um einen Regentanz darum zu tanzen. Fangfrischen Zitteraal gab's zum Frühstück dazu noch einen Schokomuffin von Oma selbst gebacken. In letzter Sekunde zitterte die Oma, denn der Muffin war voll mit stinkenden Eintagsfliegen, die sich im Teig räkelten. Sie nahm den Schallplattenspieler, die Suono Libero Platte und eine Packung Vanilleeis und ging damit ins Schlafzimmer um mal richtig einen drauf zu machen. Am nächsten Morgen hatte die alte Furie einen ordentlichen Rausch, den sie mit Hilfe von Cornflakes in Bier und einen feinen eisgekühltem Absinth von Dirk Bach verfeinerte und dabei ihr Vanilleeis mit Schokiii Banane und Crispy. Doch nach einer
  5. Hab dir/euch zwar schon in MSN gratuliert - aber hier nochmal: Herzlichen Glückwunsch! :lachen1:
  6. Durch ein Topic, welches mit einem Live-Mitschnitt (Parole e musica di gigi d agostino, tino, tino ...) zu tun hatte.
  7. Naturdarmluft Mineralwasser oder Leitungswasser?
  8. Am Tisch hocken, mir Paul Kalkbrenner Musik anhören, und bald schlafen gehen. : )
  9. 1. Schaut ja sehr geil aus das Teil. Nur wird es wahrscheinlich nichts für den DurchschnittsschlafzimmerDJ sein. Qualität hat ihren Preis, und dieser CDJ (falls ich ihn überhaupt so nennen kann, der is ja (meiner Meinung nach) eher so musikalisches Weltwunder, wenn es um Sachen tragbare Musikgeräte und -speicher geht) hat es in sich! USB; Speicherkarte und CD. Grandios! Zudem kann man vom einen Player auf den anderen verlinken. Sprich man braucht nur 1 USB Stick und kann schon mischen. Sehr geil ,endlich mal etwas neues, aber wie gesagt..teuer 2. Natürlich ist Vinyl so das wirklich KLASSISCHE Werkzeug eines jeden DJs, aber schon seit Jahren werden CDs immer beliebter, nicht nur, dass sie etwas billiger sind, sondern auch weil sie einfach handlicher sind als Vinyl. Aber die Leute haben natürlich Recht, wenn sie behaupten, dass man mit Vinyl die Musik richtig fühlen; anfassen kann. Nur (leider) leben wir in einer so modernen Welt, dass es immer mehr Möglichkeiten gibt, etwas zu machen. Sprich: Man muss mit der Zeit gehen. Es ist jedem vorbehalten, wie er auflegt. Doch jeder Mensch mag Musik, und wieso sollte das DJing (welches wirklich viel mit Musik zu tun hat) nur Menschen vorbehalten sein, die Schallplatten oder ein Mischpult haben? Jeder Mensch ist Kreativ, und wenn dieser Mensch einfach USB-Sticks bevorzugt, dann soll man ihn auch lassen. Es ist einfach die künstlerische Freiheit, beliebig wählen zu können. Zudem ist es auch praktisch, mal einen USB-Stick mitzuhaben, falls ein Plattenspieler oder CDJ oder whatever aufhört Dienste zu leisten.
  10. woaah .. der kleine prinz ich LIEEEEEBEE dieses buch - musste mal darüber referieren ..ist kurz, aber dafür vollbepackt. im moment lese ich "ich weiß was du denkst" von thorsten havener . irgendein bestseller der mir mal aufgefallen ist. sehr, sehr seeehr interessant das buch. besonders wenn man sich für körpersprache und überhaupt menschliches verhalten bzw. psyche und die damit verbundenen (gewollten oder ungewollten) äußeren erscheinungen.
  11. Passt hier vielleicht nicht hinein, aber ich wusste nicht, wo ich das sonst hineinschreiben soll: In letzter Zeit bin ich eher von Gigi's Musik abgekommen, und habe dafür Minimal Techno/Minimal House/Microhouse, sprich Minimal für mich entdeckt. Frage: Wohin kommen Topics, die mit Minimal zu tun haben? Auf hier hinein, oder wie ist das?
×
×
  • Create New...