Jump to content

belina

Members
  • Posts

    8,012
  • Joined

  • Days Won

    59

belina last won the day on May 27

belina had the most liked content!

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

9,220 profile views

belina's Achievements

GFU Inventar

GFU Inventar (8/10)

195

Reputation

  1. Hier überlegen wir ganz stark. Wären nur knapp 70km ein Weg, aber eine Straße ist gesperrt, wegen heftigem Steinschlag und wir müssen einen Umweg in Kauf nehmen. Mal sehen
  2. Wir sind zwar in Rimini, aber Anreise Sonntag- Abreise Freitag. Wird heuer als nix mit Gigi dort. Schade
  3. Find ich mit Humor und elegant gelöst.
  4. Gigi D‘Agostino: „Entscheidung ist rassistisch!“ Erst kaperten Rechtsextreme seinen Hit, dann schlug die „Cancel Culture“ zu. Radiosender, Münchner Oktoberfest, UEFA – sie alle wollen „L’Amour Toujours“ nicht mehr spielen! Jetzt geht Weltstar Gigi D’Agostino in die Offensive. Im Interview mit Conny Bischofberger und Michael Pichler nennt er die Entscheidung der UEFA „rassistisch“. „Einen Song zu verbieten, das ist wie eine Rückkehr ins Mittelalter“, erklärt der italienische DJ der „Krone“. „Wenn jemand ein Lied missbraucht, um rassistische Botschaften zu verbreiten, dann macht er das auch beim nächsten Lied und beim übernächsten. Rassismus lässt sich nicht stoppen, in dem man mein Lied verbietet.“ D’Agostino zeigt sich schockiert über die Hysterie, die nach dem Rassismus-Skandal auf Sylt und in Kärnten losgebrochen ist und verweist auf die einzige Bedeutung seines Songs. „Es handelt von der universellen Kraft der Liebe, von Menschen, die sich in den Armen liegen und sich vereint fühlen. Diese Entscheidung der UEFA ist eine explizite Ansage gegen die Liebe.“ Er nennt die Entscheidung explizit „rassistisch“. Laut dem Nachrichtenmagazin „Profil“ hat die UEFA dem ÖFB mitgeteilt, dass der im März eingereichte und nun in Verruf geratene Song „L’Amour Toujours“ von Gigi D‘Agostino bei der Europameisterschaft nicht gespielt werden darf. Das große Interview mit Gigi D’Agostino lesen Sie in der Sonntagsausgabe der „Krone“ und die Langfassung schon am Samstagabend auf Krone+. Aha tatsächlich mal ein Grund die Zeitung zu holen. hol sie mir morgen im laufe des Tages aus dem Hotel, wenn ich nicht vergesse.
  5. Oje oje oje, Ich sollte besser aufpassen was ich in den Rauhnächten sprich in der Zeit vom 24.12. bis 6.1. für das kommende Jahr manifestiere. 😅😅😅 es könnte wahr werden. Auf welchem Weg auch immer. 😅
  6. Ich würde Deutschland an seiner Stelle sein lassen. Darauf hätte ich mit seiner Haltung zur Musik einfach keine Lust. Das Risiko zu hoch, dass die Stimmung kippt. Muss man sich als Künstler nicht geben. Das macht jetzt so die Welle durch alle Schichten der Bevölkerung. L‘amour Toujours ist bunt für Alle. Bei den Menschen die solche Sachen singen gehört mal besser hingeschaut, warum sie sowas singen. Vermutlich ohne groß nachzudenken- Mitläufer. Zumindest die, die in den Medien zu sehen sind. Es gehört mehr darüber gesprochen, wie schlimm die Zeit damals war. Wie traumatisierend Krieg, Flucht, Angst Unsicherheit für Menschen sind. Dies über mehrere Generationen. Ich kann zb kein Feuerwerk und Knallkörper haben. Da bekomm ich richtige Angst, könnte ein transgenerationales Trauma sein. Ich hoffe wirklich sehr, wir müssen solche Ereignisse nie erleben. Man muss sich nur auf der Welt umsehen und sieht was los ist und was noch passieren kann. Mit dem Finger auf irgendjemanden zu zeigen, der nicht meiner Meinung ist, ich nicht kenne, ist im idealfall nicht meine Art. Mensch ist Mensch, jeder hat seine Geschichte. Mit dem einen kann man, mit dem anderem eben nicht. Alles kann man nicht verstehen. Will man nicht und muss man nicht. Wenn es hart auf hart kommen würde, würde da niemand mehr öffentlich solche Sprüche lassen. Wenn es um Tod und Sterben geht sind alles ganz klein, ehrfürchtig und still, weil jeder das (leichte) Leben bevorzugt. Dieses Leben was viele haben- es nicht zu schätzen wissen. Erst wenn das Schicksal richtig zuschlägt.
  7. Er hat im Jahr 2006 oder um diese Zeit rum im Casa dag über den Vorfall geschrieben. ich weiß es noch ganz genau um was es ging. Möchte es aber nicht aus seinem sicheren Haus heraus tragen. Es tut mir immer noch wahnsinnig leid, dass dies für ihn ein so einschneidendes Erlebnis war.
  8. Ich hab tatsächlich einen Teil live gesehen. War interessant, aber soo gut kann ich nicht italienisch um alles ganz genau zu verstehen.
  9. Ähhhhm das ist jetzt wohl echt nicht so, so wie ich es verstehe?!? Da gehen Gerüchte um, von wirklich schweren Formen von Krankheiten- die sogar tödlich enden könnten- dann les ich da raus- na wär eh fit gewesen?!? Hab mich verlesen, oder? Übersetzungsfehler? Gegenüber all den Leuten die sich ernsthaft Sorgen gemacht haben- ist das wirklich äußerst fragwürdig!
  10. Irre 290€ pro Karte, grnau, die spinnen ja. Mit den Konzertkarten gehts ja teilweise ganz schräg. Coldplay war nicht möglich Karten zu bekommen. Dafür jetzt überall um utopische Preise… bin mal gespannt, was da bei Gigi noch alles kommt.
  11. 7000 Karten. Front of Stage ging anfangs nicht mehr, dann wieder für kurze Zeit. Habt ihr auch normale Karten? Was wir davor machen, schauen wir, denke wir werden sicher ausmachen, oder? So oft sehen wir uns dann auch wieder nicht. Jemand die mit mir in Klagenfurt eine Ausbildung gemacht hat, ist auch mit 7 Leuten dabei, wir kommen auch zu 7. Wird spannend- und 10 Monate Vorfreude, die uns durch das Jahr trägt.
  12. 290€ für 4 Karten. Man gönnt sich ja sonst nichts. Dafür haben die Kids einmal das Erlebnis Gigi zu sehen. Bzw das drum rum. Inklusive 10 Monate Vorfreude.
  13. Es sind jedoch so viele motiviert dort hin zu gehen. Alte Freunde gleiche wie neu gewonnene Freunde. Das ist spannend. Irgendwie sind da Menschen dabei, mit denen möchte ich solche Momente teilen. Meine Kinder würden auch gerne gehen. Die Kleine (9) hat am 18. Dezember Geburtstag und flippt eher aus, wenn wir nicht gehen sollten. 🫣 Das will auch niemand erleben, den Zwergenaufstand. 😅
  14. Er kommt immer näher 😉 Ein live in Italien wäre irgendwie doch die bessere Option. Im kleineren Rahmen… Große Dinge waren nie mein Ding… Aber bei der kurzen Anreise kann man fast schwach werden.
×
×
  • Create New...